Jetzt Diskutieren
Reparatur von Vinylböden

Erstellen Sie eine offene, handwerkliche Küche


Erstellen Sie eine offene, handwerkliche Küche

So erweitern Sie eine kleine Küche, indem Sie Platz hinzufügen und vorhandenen Platz effizienter nutzen

Umbauen und erweitern Sie eine kleine Küche, indem Sie wenig genutzten Nebenraum stehlen und den vorhandenen Raum nutzen effizienter, einschließlich Speicher Ideen, Lichtideen und Mehrzweckräume. Dieses Craftsman-inspirierte Projekt lässt diese kleine Küche arbeiten und sich viel größer fühlen.

Übersicht: Der Problem- und Umbauplan

Während eines Umbauprojekts vor fast 10 Jahren schuf das Ehepaar "Twin Cities" ein weit geöffnetes Wohnzimmer im Craftsman-Stil mit freiem Blick auf den See vor der Tür. In diesem Jahr war das Paar bereit für Phase zwei - die Küche. Es fühlte sich dunkel, verkrampft und isoliert vom Rest des Hauses an. Stauraum war knapp und die Geräte waren veraltet. Und sie wollten einen Platz in der Nähe des Geschehens (aber nicht darin) für einen Computer- und Arbeitsbereich.

Sie waren so zufrieden mit der Liebe zum Detail. Tim Quigley von Quigley Architects hatte mit dem vorherigen Umbau gezeigt, dass sie ihn wieder für die zweite Phase einsetzten. Zwei Dinge zu ihren Gunsten waren der unbenutzte Eingang und das große, aber schlecht gestaltete halbe Badezimmer neben der Küche. Quigley nutzte den ungenutzten Raum und kreierte mit ein paar genialen raumsparenden Ideen die offene, einladende Küche, die hier gezeigt wird.

Die von Handwerkern inspirierte Küche

Diese von einem Handwerker inspirierte Küche hat Platz von einem ungenutzten Mudroom und einem Badezimmer eingenommen und gut genutzt. Ein effizienter Grundriss und clevere Lagerung ermöglichen diese 200 qm. -ft. Küche, um groß zu leben.

Beendete KücheKüche vor dem Umbauen

Ausschneiden eines neuen Raums

Einschubschrank

Eine Glastür, die in die Wandhöhle geschoben wird, anstatt kostbare Bodenfläche zu beanspruchen, bietet einfachen Zugang zu einer Speisekammer ein potentiell unangenehmer Eckbereich.

Eine Multiuse-Insel

Diese Insel dient als Nahrungszubereitungszone, Snackbar, Recycling-Center und Lagerraum für Töpfe, Pfannen und andere Kochutensilien.

Nachdem im Keller mit den alten Geräten eine temporäre Küche eingerichtet wurde, ging es im nächsten Schritt darum, den Mudroom und das Bad zu verkleinern, um mehr Platz für die Küche zu schaffen. Es bedeutete, eine Außentür und eine Duschkabine zu opfern, aber das Ergebnis war eine zusätzliche 60 sq. Ft. Küche, zusammen mit einem Flur / commons Bereich breit genug, um die Familie Computer-Center unterzubringen. Die Familie nahm Platz, den sie nur selten nutzten, und stellte ihn täglich in ihrer Küche zur Verfügung.

Aus dem vorhandenen Wohnzimmer wurden Kronenform- und Parkettböden in die neue Küche erweitert, um alte und neue Räume zusammenzubringen.

Die alten und neuen Grundrisse

Vergleichen Sie die alten und neuen Grundrisse, um zu sehen, wie Räume verändert wurden, um mehr Platz für die Küche zu schaffen und wie sie besser genutzt wurde.

Küche nach UmbauKüche vor Umbau

Platzsparer

Mehrzweck-Einbauschrank

Dieser Einbauschrank sieht wie ein frei stehendes Bücherregal aus und bietet eine praktische Aufbewahrung für Wein, Kochbücher und Sammlerstücke. Die Granitplatte ermöglicht es, einen doppelten Dienst als Server zu leisten.

Abgewinkelte Schublade

Diese einzigartig gestaltete Schublade spart ein paar Zentimeter, die ansonsten ungenutzt bleiben könnten. Es macht eine perfekte Aufbewahrung für Wäscher und Schwämme, wo Sie sie am meisten brauchen - neben dem Waschbecken.

Gerätegaragen- und Vitrinentüren

Eine Gerätegarage bietet versteckten Platz für oft benutzte Gegenstände wie Mixer, Toaster und Kaffeemaschinen. Glasfront bietet Platz für Sammlerstücke.

Architekt Tim Quigley war in der Lage, viel Stauraum zur Verfügung zu stellen, indem er jeden Quadratzentimeter Platz ausnutzte. Die große Plattform über den Doppelöfen, das in die Dunstabzugshaube integrierte Regal und die gläsernen Türverkleidungen im oberen Bereich der oberen Schränke bieten Platz für die Ausstellung, ohne dass Unordnung entsteht. Andere einzigartige Wendungen umfassen:

  • A Reichweite-in-Speisekammer besetzt eine Ecke, die ansonsten ungenutzter Raum wäre. Eine Taschentür bietet einen exzellenten Zugang, und die Milchglasscheibe täuscht das Auge darüber hinweg, dass der Raum größer ist als er wirklich ist.
  • Das -Recycling-Center ist im zentral gelegenen Inselschrank verborgen und somit für alle Teile der Küche leicht zugänglich.
  • Ein offenes Geländersystem , das einen Teil einer festen Wand durch die Treppe ersetzt, hilft, den Raum optisch zu öffnen und fügt dem "großen Raumgefühl" hinzu.
  • Schubladen mit Vollauszuggleitern bieten vollständigen Zugriff auf den Inhalt, selbst im hinteren Bereich.

Das Minibüro

Bürolösung

Dieser Schreibtischbereich bietet Platz für einen Laptop, ein Schwarzes Brett und einen Speicher für Aufzeichnungen. Es ist aus dem Weg, erlaubt aber Blick auf die Küche, Esszimmer, Eingang, Treppen und See.

Die Familie brauchte einen Computer- / Schreibtischbereich, wollte aber keinen ganzen Raum dafür reservieren. Sie wollten diesen Arbeitsraum auch im täglichen Leben halten, sowohl für einen einfachen Zugang als auch für eine bessere Überwachung der Computeraktivitäten ihres 12-jährigen Sohnes. Die Lösung bestand darin, einen weit offenen "Gemeinschaftsbereich" zu schaffen, der groß genug war, um sowohl den eingebauten Schreibtisch als auch den Verkehrsfluss unterzubringen. Der Schreibtisch im gleichen Schrankstil wie der Rest der Küche enthält Pucklichter unter dem gewölbten Schrank, ein "Cubby" für jedes Familienmitglied, eine Aktenschublade und einen "Backsplash" aus Kork für die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Beleuchtung und Aufhellung

Beleuchtung von Fenstern und Schränken

Dieses Fenster über den Doppelöfen hilft, das Licht auszugleichen. Einbau-, Unterschrank- und Einbaubeleuchtung sorgen für eine gute Beleuchtung der Küche und ein großzügiges Raumgefühl.

Bright focal point

Dieses Fliesenbild ist ein zentraler Punkt für den Kochbereich und den Rest der Küche.

Viel Licht und helle Oberflächen lassen Räume größer erscheinen, obwohl sie klein sind.

Erstellen Sie eine offene, handwerkliche Küche

FAQ - 💬

❓ Wie richte ich eine offene Küche ein?

👉 5 Tipps für offene Küchen Nutzen Sie Tresen und Küchenblöcke für eine kommunikative Küchensituation. Achten Sie auf leistungstarke Dunstabzugshauben. Investieren Sie in leise Küchengeräte wie Geschirrsspüler und Kühlschrank. Achten Sie auf ein harmonisches und durchgängiges Raumkonzept.

❓ Was ist eine offene Küche?

👉 Verschiedene Tätigkeiten wie Kochen, Essen, Arbeiten, Lesen oder Fernsehen finden nicht mehr in getrennten Räumen statt, sondern in einer offenen, modernen, einladenden Wohnatmosphäre. Koch oder Köchin stehen nicht isoliert in der Küche, sondern nehmen aktiv am Familienleben teil.

❓ Wie nennt man eine offene Küche?

👉 Offene Küche mit Kochinsel Die Länge einer Kochinsel sollte bei mind. 1 Meter und maximal 5 Meter liegen. Wenn Sie gerne mit Familie und Freunden gemeinsam kochen und backen, ist eine Kochinsel genau das richtige für Sie.

❓ Wie groß sollte eine offene Küche sein?

👉 #4 Maße für Küchenschränke & Schubladen Bei Küchenschränken können Sie sich an diesen Standardmaßen orientieren: Unterschränke: 60-80 cm breit und 60 cm tief (Abhängig von Tiefe der Arbeitsfläche) Oberschränke: 60-80 cm breit und 35 cm tief (Sind kürzer damit Sie beim Kochen nicht den Kopf anstoßen)

❓ Wie baut man eine Küche selber auf?

👉

  1. Schränke montieren. Zuerst montierst du alle Schränke und stellst sie der Reihe nach auf. ...
  2. Hängeschränke anbringen. ...
  3. Unterschränke positionieren. ...
  4. Die Küchenarbeitsplatte inklusive Ausschnitten. ...
  5. Der Spülen- und Armatureneinbau. ...
  6. Dunstabzugshaube montieren. ...
  7. Herd und Kochfeld anschließen. ...
  8. Der Einbaukühlschrank.

❓ Kann man eine Küche selbst aufbauen?

👉 Wenn Sie nicht selbst Erfahrung in der Küchenmontage haben oder auf professionelle Unterstützung im Bekanntenkreis zählen können, raten wir vom Selbstaufbau ab. Nur ein professioneller Aufbau stellt sicher, dass Ihre Küche langlebig ist und alle Funktionen erfüllt.

❓ Wie viel Platz braucht eine offene Küche?

👉 Checkliste – Mindestgrößen von Räumen: Wohn- und Esszimmer: 30 m² Geschlossene Küche: 10 m² Offene Küche: 15 m²

❓ Was spricht gegen eine offene Küche?

👉 Nachteile von offenen Küchen Besonders wenn Sie etwas anbraten, ist dies oft noch Stunden später zu riechen. Bei einer offenen Küche verteilt sich dieser Geruch nicht mehr nur in einem kleinen Raum, wo er durch eine Tür abgegrenzt werden könnte.

❓ Was gehört alles zu einer Küche?

👉 Hier eine Checkliste für die Küche:

  • Tassen, Frühstücksteller, Müslischalen.
  • Töpfe mit Deckel, Suppenkelle und Rührlöffel. ...
  • Auflaufform und Backblech.
  • Nudelsieb, große Schüssel, Messbecher.
  • eine beschichtete Pfanne mit Deckel und Pfannenwender.
  • Besteck und Schneidemesser für die Küche. ...
  • Schneidebrett, Kartoffelschäler.

❓ Welche Küchenform ist die beste?

👉 Die häufigsten Küchenformen

KüchenformRaumgrößeGut geeignet
G-Kücheab 12 qmfür größere Haushalte und Familien, für Kochliebhaber, als Wohnküche mit integriertem Essbereich
Küche mit Kochinselab 15 qmfür größere Haushalte und Familien, für Kochliebhaber, als Wohnküche

❓ Wie Länge dauert es bis eine Küche aufgebaut ist?

👉 Je nach Größe der Küche dauert die Montage etwa ein bis zwei Tage. Eine einfache Küchenzeile kann schon nach wenigen Stunden fertig aufgebaut sein. Je mehr Teile noch zugeschnitten werden müssen, desto länger sind die Monteure beschäftigt.

👉 Eine offene Küche ist der Treffpunkt jeder Wohnung. Hier wirkt die Wohnküche durch die offene Dachkonstruktion und die Kochinsel in der Mitte noch wohnlicher. Eine offene Wohnküche, bei der sich Wohnzimmer, Essbereich und Küche einen Raum teilen, sollte idealerweise mindestens 30 bis 40 Quadratmeter groß sein.

👉 Bei offenen Küchen kommen die fünf typischen Grundrisse einer Küche zum Einsatz. Neben ein- und zweizeiligen Varianten können offene Wohnküchen auch L-, U- und sogar G-förmig angeordnet sein. Letzteres ist zumeist die Erweiterung einer rechtwinklig angeordneten Küchenzeile mit einem abschließenden Tresen.

👉 Neben ein- und zweizeiligen Varianten können offene Wohnküchen auch L-, U- und sogar G-förmig angeordnet sein. Letzteres ist zumeist die Erweiterung einer rechtwinklig angeordneten Küchenzeile mit einer abschließenden Theke. Im Gegensatz zu geschlossenen Küchen ist bei der offenen Küche mindestens eine Seite zum Wohnraum hin geöffnet.

👉 Bei Küchenplanungen wie einer L- oder U-Küche - oft Küchenplanung „ums Eck“ oder „Eckküche“ genannt - beginnen Sie im Küchenkonfigurator am besten mit einem Eckschrank und vervollständigen dann Schritt für Schritt die Kücheneinrichtung.


Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: (Alb-)Traumküche ? Küchenplanung, Ideen und Tipps zum Kauf / Küche kaufen.


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen