Jetzt Diskutieren
Scheibenwascher Reparatur

Arten Von Bodenbelagmaterialien


Arten Von Bodenbelagmaterialien

Im Folgenden möchten wir Ihnen die vollständige Liste der Arten von Bodenbelägen unter Berücksichtigung der Kosten, der Wasserbeständigkeit, der Installations- und Ausnutzungseigenschaften zur Verfügung stellen.

Arten von gewalzten Bodenbelägen:

1. Linoleum

Parkettböden

Der niedrige Preis macht diese Beschichtung sehr beliebt. Moderne Technologien ermöglichen es, Linoleum mit sehr effektiven Mustern zu schaffen, die Holz oder Fliesen sehr gut kopieren. Einige Leute glauben, dass Linoleum im Vergleich zu anderen Fußböden zu billig aussieht, aber es ist nur für die billigsten Typen fair. Damit Linoleum sehr lange hält, muss es auf einer speziellen Verlegung gestapelt werden, aber die übrigen Installationsarbeiten sind recht einfach. Es kann sogar verwendet werden, wenn ein Boden nicht perfekt flach ist. Linoleum ist wasserdicht, es ist leicht zu waschen, es hilft Ihnen, Insekten und Pilze zu vermeiden, weil die Verschleißfestigkeit von Linoleum sehr hoch ist. Der hochwertige Bodenbelag dieser Art kann Ihnen 20 Jahre und mehr dienen. Es hat eine gute Beständigkeit gegen Temperaturunterschiede. Die Nachteile von billigen Arten von Linoleum ist sein Geruch, der es nicht ein sehr umweltfreundliches Material ist.

2. Teppich

Der gerollte Teppich besteht normalerweise aus natürlichen oder künstlichen Fasern. Es besteht aus 3 Schichten:

  • Latex-Futter
  • eine Basis
  • ein Haufen

Die dritte Schicht macht solche Beläge dicker, weicher und angenehmer auf ihnen zu laufen. Der Teppich bietet eine gute Schall- und Wärmeisolierung, es hat auch eine Vielzahl von Mustern und Designs - Hunderte von ihnen. Der Hauptmangel des Teppichs - es muss regelmäßig mit Hilfe des Staubsaugers gereinigt werden. Außerdem können einige Arten von Teppichbelägen unter den Sonnenstrahlen ausbrennen.

Arten von Holzbodenbelägen

1. Parkettbretter

Der ursprüngliche modulare Bodenbelag

Das Parkettbrett besteht aus drei Schichten:

  • untere Schicht
  • durchschnittliche Schicht (Nadelhölzer)
  • oberste Schicht (ihre Oberfläche)

Es ist in der Regel aus wertvollen Holzrassen - Buche, Eiche, Nuss usw. gemacht. Es ist eine ziemlich billige Option für einen Bodenbelag, obwohl einige Arten von teuren einzigartigen Holz (z. B. Mahagoni) viel kosten können. Die Lebensdauer beträgt bei korrekter Verlegung mindestens 20 Jahre. Parkettbretter werden auf Polyäthylensubstrat mit einem Kleber oder ohne es gestapelt. Beide Wege erfordern besondere Fähigkeiten. Es ist ein sehr natürlicher und umweltfreundlicher Bodenbelag mit guten wärmeisolierenden Eigenschaften. Es ist ziemlich einfach, sich um es zu kümmern, außerdem kann es während des Gebrauchs durch Polieren ein wenig aktualisiert werden. Das Parkett ist sehr schwierig in der Installation, aber sehr langlebig. Es kann Ihnen für Jahrzehnte und Jahrzehnte in der Theorie dienen. Damit es das angenehme Aussehen nicht verliert, ist nötig es sich richtig zu kümmern. Parkett hat Angst vor Wasserregalen, deshalb muss es mit feuchtem Stoff oder einem Pinsel mit weicher Borste gewaschen werden.

2. Massives Brett

Arten von Bodenbelagmaterialien

Massivholzplatte ist neben Parkett ein absolut umweltfreundlicher Bodenbelag, der Ihnen 30 bis 40 Jahre oder sogar länger dient. Die Platte besitzt eine recht gute Wärme- und Schalldämmung, besonders wenn sie auf Sperrholzplatten gestapelt ist. Es ist einfacher, massive Platte als Parkett zu montieren, jedoch erfordert dieser Prozess dennoch gute Fähigkeiten. Es ist notwendig, sowohl massive Bretter als auch Parkett gut zu pflegen.

3. Korkbodenbelag

Einzigartige Eigenschaften von Kork haben eine breite Anwendung in der Herstellung von Bodenbelägen gefunden. Es ist ein umweltfreundliches Material mit ausschließlich hohen Schall- und Wärmedämmeigenschaften. Es ist einfach, sich um die Korkabdeckung zu kümmern - es genügt, sie mit einem Lappen abzuwischen oder zu saugen. Kork besitzt eine schwammige Struktur, die unübertroffene Plastizität bietet - Spuren von schweren Möbeln bleiben nicht auf einem solchen Bodenbelag. Korkboden ist perfekt für die Menschen, die Probleme mit den Muskel-Skelett-Funktionen haben - der Korkbodenbelag besitzt hohe Wertverminderung, reduziert die Belastung eines Rückgrats und der Gelenke. Außerdem können Sie vermeiden, rutschig. Und schließlich wird es nicht von Insekten bedroht - Käfer sind überhaupt nicht an Kork interessiert. Der Preis einer solchen Abdeckung ist vergleichbar mit dem Preis eines guten Laminatfußbodens oder eines mittelgroßen Parketts. Der Korkbodenbelag hat jedoch einige Nachteile - er ist nicht sehr feuchtigkeitsbeständig und lässt sich beispielsweise mit einem sehr scharfen Absatz leicht kreuzen.

Andere Arten von synthetischen Bodenbelägen

1. Modularer Bodenbelag

Diese Abdeckung ist fast universell aufgrund:

Linoleum lag auf dem Boden

  • eine Vielzahl von Materialien während seiner Herstellung angewendet
  • Einfachheit der Installation
  • Möglichkeit der Verwendung in Räumen mit beliebiger Geometrie

Modulare Abdeckungen werden häufig in medizinischen Zentren, beispielsweise Kindergärten, sowie in gewerblichen Gebäuden, einschließlich Industrieunternehmen, verwendet.

2. Der Laminatbodenbelag

Selbst die billigsten Marken eines Laminats sehen gut aus. Laminatboden imitiert authentisch Holz - manchmal kann man ihn nicht von der echten massiven Platte unterscheiden. Das Laminat ist eine Platte aus HDF mit einer Schicht eines Feuchtigkeitsschutzfilms. Oben ist eine dekorative Schicht mit einigen Mustern. Zum Schutz vor Beschädigungen wird empfohlen, es mit einer Laminierfolie abzudecken - es ist ein sehr starkes Material, das große Belastungen beibehält.

3. Bulk Etagen

Clases Korkboden

Polymerböden, bekannt als Massivböden, werden je nach Materialstruktur in 4 Gruppen eingeteilt:

  • Epoxy
  • Polyurethan
  • Zement
  • Acryl-

Die Vorbereitung der Basis für Schüttböden umfasst viele Stufen, so dass es besser ist, von Profis durchgeführt zu werden. Aber die Verlegung selbst ist ziemlich einfach.

Die oben genannten Materialien sind für die Verwendung in Innenräumen geeignet (im Außenbereich ist es vorzuziehen, verschiedene Arten von Steinbodenmaterialien zu verwenden).
Arten Von Bodenbelagmaterialien

FAQ - 💬

❓ Welche Art von Bodenbeläge gibt es?

👉 Welche Bodenbeläge gibt es?

  • Parkettboden.
  • Laminatboden.
  • Vinylboden.
  • Designboden.
  • Korkboden.

❓ Welche Boden ist am besten?

👉 Inhaltsverzeichnis

  • Fliesen – pflegeleicht, vielseitig, wasserfest.
  • Natursteinboden – hochwertig, natürlich, langlebig.
  • Holz – lebendig, natürlich, edel.
  • Laminat – erschwinglich, strapazierfähig, Holzoptik.
  • Teppich – wohnlich, weich, wärmespeichernd.
  • Terrazzo – vielfältig, strapazierfähig, einzigartig.

❓ Welches Material ist Vinylboden?

👉 Vinylboden besteht aus Polyvinylchlorid, kurz PVC. Dieses Material ist sehr hart. Daher kann man daraus allein keine Bodenbeläge herstellen. Vinylböden enthalten Zusätze wie zum Beispiel Weichmacher.

❓ Was ist der wärmste fussbodenbelag?

👉 Zu den wärmsten Belägen gehört der Teppichboden. Er wird gerne im Kinderzimmer verlegt und dient als weitere Spielfläche. Doch auch im Schlafzimmer oder Wohnzimmer kann ein Teppich sehr gemütlich wirken. Teppiche sind in zahlreichen Farben und Design-Formen erhältlich.

❓ Was ist ein hochwertiger Bodenbelag?

👉 Der Mietspiegel definiert dort einen hochwertigen Bodenbelag mit „Parkett, Natur- oder Kunststein, Fliesen oder gleichwertiger Boden/-belag. Wesentlich ist, dass der Boden/-belag in der überwiegenden Zahl der Wohnräume vorhanden ist. “

❓ Welche Boden sind im Trend?

👉 In Jahr 2020 liegen vor allem Vinylböden, Holzböden und Steinböden im Trend. In diesem Beitrag erhalten Sie einen Einblick, welche Fußböden, Farben und Strukturen in diesem Jahr angesagt sind und welche Vor- und Nachteile die unterschiedlichen Fußböden haben.

❓ Was ist günstiger Vinyl oder Linoleum?

👉 So kostet Linoleum meist zwischen 15 und 45 Euro je Quadratmeter. Vinylboden ist im Vergleich deutlich günstiger, hier belaufen sich die Kosten auf zwei bis 15 Euro je Quadratmeter. Generell gilt: Je teurer der Boden, desto strapazierfähiger ist das Material.

❓ Was ist der beliebteste Bodenbelag?

👉 Teppich ist der verbreitetste Bodenbelag, was nicht verwundert, wenn man sich die vielen Vorzüge eines Teppichbodens vor Augen führt. Teppich sorgt für ein warmes Gefühl an den Füßen, weshalb er sich besonders im Schlafzimmer eignet. Zudem ist Teppich trittsicher und hat schalldämmende Eigenschaften.

❓ Was ist der Unterschied zwischen Vinyl und PVC?

👉 Zunächst einmal ist festzustellen, dass hinter PVC, Vinyl und Designböden im Prinzip dasselbe Material steckt, nämlich Polyvinylchlorid, oder kurz: PVC. Im Sprachgebrauch hat es sich jedoch etabliert, gerollte PVC-Beläge als PVC und die rechteckigen, meist im Klickverfahren verlegten Planken als Vinyl zu bezeichnen.

❓ Was ist besser Vinyl oder Laminatboden?

👉 Vollvinyl kann sogar in Feuchträumen zum Einsatz kommen. Auch beim Trittgefühl punkten Vinylböden: Sie sind deutlich leiser und gelenkschonender als Laminat und darüber hinaus fußwarm und rutschhemmend. In puncto Strapazierfähigkeit hat wiederum Laminat die Nase vorn.

❓ Ist Vinyl wärmer als Laminat?

👉 Vinylboden ist wärmer als ein Laminat. Dies merkt man in der Regel nur in der kalten Jahreszeit. Ein Laminat ist fußkalt, während das Vinyl fußwarm ist.

👉 Der Bodenbelag stellt die Basis eines Wohnkonzepts dar. Je nach Material und Farbe kann ein Raum völlig anders wirken. Grund genug, sich mit den verschiedenen Fußboden-Arten auseinanderzusetzen. Im folgenden Ratgeber habe ich die Vor- und Nachteile der verschiedenen Bodenbeläge wie Parkett, Laminat und viele mehr zusammengefasst.

👉 Wer einen Fußboden von kühlem Charme sucht, trifft mit einem Betonboden die passende Wahl. Wer dagegen zu einem Bodenbelag mit behaglicher Ausstrahlung tendiert, wählt besser Holzdielen, Parkett, Laminat, Kork oder Teppich.

👉 Mineralische Bodenbeläge ab einer Rohdichte von etwa 1600 kg/m 3 verringern den Luftschall, der Körperschall wird jedoch von den harten Bodenbelägen gut weitergeleitet. Daher sollte evtl. durch einen schwimmenden Estrich die Schallausbreitung verringert werden.

👉 Kunststoff-Bodenbeläge gibt es in Bahnen und Fliesen, die vollflächig verklebt werden. Durch Verschweißen der Nähte entsteht dabei eine geschlossene, teils fugenlose Oberfläche. Zu den besonderen Vorzügen von Kunststoff-Bodenbelägen zählen vor Allem ihre große Designvielfalt.


Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: .


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen