Die Restaurierung Und Reparatur Von Historischem Bunt- Und Bleiglas

Die Restaurierung Und Reparatur Von Historischem Bunt- Und Bleiglas

Von Neal A. Vogel und Rolf Achilles

nach Maß Glasfenster

Ein maßgefertigtes Buntglasfenster in einem Stadthaus-Badezimmer in Chicago erhält Privatsphäre und Licht, während es Farbe hinzufügt. (Foto: Jessie Walker)

Diese Veröffentlichung wurde gemäß dem National Historic Preservation Act von 1966 in der jeweils gültigen Fassung erstellt, der den Innenminister dazu auffordert, Informationen über historische Immobilien zu entwickeln und verfügbar zu machen. Technical Preservation Services (TPS), Abteilung für Denkmalpflege, National Park Service erstellt Standards, Richtlinien und anderes Schulungsmaterial zu verantwortungsbewussten historischen Konservierungsbehandlungen für eine breite Öffentlichkeit.

Buntglasdiamant

Das Buntglasdiamantdesign oben auf diesem dreieckigen Fenster im grünen Häuschen wird im Außenschindelmuster wiederholt.

"Glasmalerei" kann farbiges, bemaltes oder emailliertes Glas oder Glas, das mit echten Glas- "Flecken" getönt ist, bedeuten. In diesem Brief bezieht sich der Begriff sowohl auf farbiges als auch auf bemaltes Glas. "Bleiglas" bezieht sich allgemein auf alle Glasanordnungen, die durch Blei, Kupfer oder Zink festgehalten werden. Da die Konstruktions-, Schutz- und Reparaturtechniken von bleihaltigen Glaseinheiten ähnlich sind, werden "Buntglas" und "Bleiglas" im gesamten Text austauschbar verwendet, unabhängig davon, ob das Glas selbst gefärbt oder klar ist.

Es erscheint in Fenstern, Türen, Decken, Oberlichtern, Seitenlichtern, Beleuchtungskörpern und anderen verglasten Elementen, die in historischen Gebäuden zu finden sind. Es erscheint in allen Gebäudetypen und Architekturstilen - verschönert das Licht in einer großen Kathedrale oder fügt dem kleinsten Reihenhaus oder Bungalow einen Hauch von Dekoration hinzu. Eine Reihe bemerkenswerter Kirchen, großer Villen, städtischer Gebäude und anderer prominenter Gebäude rühmen sich mit Fenstern oder Decken von LaFarge, Tiffany, Connick oder einem von vielen anderen, weniger bekannten amerikanischen Meistern, aber gefärbtes oder Bleiglas erscheint auch als ein Prominent in einer großen Anzahl von Häusern zwischen dem Bürgerkrieg und der Weltwirtschaftskrise gebaut.

Dieser Brief gibt eine kurze Geschichte von gebeiztem und verbleitem Glas in Amerika. Darüber hinaus werden grundlegende Fragen der Konservierung und Dokumentation von Eigentümern von Gebäuden mit Bleiglas besprochen. Es befasst sich mit den häufigsten Ursachen von Alterung und bietet Reparatur-, Wiederherstellungs- und Schutzoptionen. Es bietet keine detaillierte Beratung zu bestimmten Arbeitsbehandlungen. Glas ist eines der langlebigsten und zugleich zerbrechlichsten Baustoffe. Während Buntglasfenster Jahrhunderte überdauern können, wie die großen Kathedralen Europas bezeugen, können sie sofort von Vandalen oder unvorsichtigen Arbeitern zerstört werden. Daher muss auch in der kleinsten Arbeit äußerste Sorgfalt angewandt werden. Aus diesem Grund müssen praktisch alle Reparatur- oder Restaurierungsarbeiten, die an gebeiztem und verbleitem Glas vorgenommen werden, von Fachleuten durchgeführt werden, unabhängig davon, ob es sich um ein prächtiges Buntglasfenster oder um einen klaren, verbleiten Glasfrontspiegel handelt. Vor Beginn von Reparaturarbeiten sollten Baueigentümer oder Projektmanager Studios sorgfältig prüfen, Referenzen überprüfen, andere Projekte prüfen und eine doppelte Dokumentation aller Arbeiten verlangen, damit die vollständigen Aufzeichnungen geführt werden können. Berater sollten bei Großprojekten angestellt sein.

Das Buntglasfenster im Hauptbadezimmer stammte aus dem Bergungsgeschäft von Rejuvenation in Portland.

Das Buntglasfenster im Hauptbadezimmer stammte aus dem Bergungsgeschäft von Rejuvenation in Portland.

Historischer Hintergrund

Glasbläser gehörten 1607 zu den Gründern von Jamestown, und auch die frühe Glasherstellung wurde im 17. Jahrhundert in Boston und Philadelphia versucht. Niederländische Kolonisten in den neuen Niederlanden genossen gemalte ovale oder kreisförmige Medaillons, die das Familienwappen oder illustrierte niederländische Sprichwörter trugen. Auch deutsche Kolonisten in der mittelatlantischen Region begannen mit frühen Glasprojekten. Trotz der Verfügbarkeit von guten natürlichen Zutaten scheiterte jeder dieser frühen amerikanischen Glashersteller aufgrund von Produktions- und Managementschwierigkeiten. Infolgedessen importierten Kolonisten den größten Teil ihres Glases während des 17. und 18. Jahrhunderts aus England.

Soziale Werte sowie hohe Kosten schränkten auch die Verwendung von gebeiztem und anderem Ornamentglas ein. Dies galt insbesondere für die Kirchen. Die Puritaner, die Neuengland besiedelten, lehnten die religiösen Bilder der Church of England ab und bauten einfache, schmucklose Kirchen mit klaren Glasfenstern. Folglich bleibt nicht viel Glas aus den Kolonial- und frühen nationalen Perioden zurück. Weniger als 1% des gebeizten Bleiglases der Nation stammt aus dem Jahr 1700. Angesichts des enormen Verlusts an Gebäuden aus dem 17., 18. und frühen 19. Jahrhundert ist jedes Fensterglas, das aus diesen Perioden überlebt, von großer Bedeutung. Es sollte alles unternommen werden, um es zu dokumentieren und zu bewahren.

Trotz vieler fehlgeschlagener Starts, des Krieges von 1812 und der britischen Konkurrenz nahm die amerikanische Glasproduktion im 19. Jahrhundert stetig zu. Buntglas war in Amerika im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts nur in sehr begrenztem Umfang erhältlich, aber erst in den 1840er Jahren entstanden amerikanische Glasgemälde. Die Fenster von St. Ann und die Episcopal Church der Holy Trinity in Brooklyn, New York, die zwischen 1843 und 1848 von John und William Jay Bolton gemacht wurden, sind vielleicht die bedeutendste frühe amerikanische Buntglasinstallation. Andere wichtige frühe Buntglasaufträge waren die Glasdecken, die 1859 von der J. & G. H. Gibson Company aus Philadelphia für die House und Senate Chambers des United States Capitols hergestellt wurden.

Glastür

Das Buntglas ist ein originaler Überlebender; Die Haustüren wurden von Gary Griswold restauriert.

Amerikas Glasindustrie boomte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. (Obwohl gebeizt und verbleites Glas im ganzen Land gefunden wird, war die Herstellung im Nordosten und Mittleren Westen angesiedelt, wo gute natürliche Inhaltsstoffe für Glas und Kohlevorräte für die Öfen zur Verfügung standen. Darüber hinaus waren fast alle der landesweit renommierten Studios in großen Ballungsgebiete der mittleren und nordöstlichen Staaten - in der Nähe der Hersteller, die ihre Rohstoffe geliefert haben. Als Antwort auf dieses Wachstum formte die Industrie selbstregulierende Verbände, die Richtlinien für Wirtschaft und Produktion festlegten. Im Jahr 1879 wurde die Window Glass Association of America gegründet, und 1903 wurde der National Ornamental Glass Manufacturers 'Association, Vorläufer der Stained Glass Association in Amerika, gegründet.

Die 60er Jahre von etwa 1870 bis 1930 waren der Höhepunkt für Buntglas in den USA. In den frühen Jahren spiegelten amerikanische Stilansprüche die Strömung in Europa wider, einschließlich verschiedener historischer Wiederbelebungen und ästhetischer und geometrischer Muster. Amerikanische Muster herrschten danach; Sie neigten dazu, lebhafter, dreister und mutiger zu sein.

Nach der Weltausstellung von Columbia im Jahr 1893 wurde der Art Nouveau Style zur Wut der Fenster. Gewöhnliche Nymphen, langbeinige Jungfrauen, gebogene Kurven, Lilien und Brombeersträucher wurden bis zum Ersten Weltkrieg zu Standardthemen. Zu den führenden Befürwortern des Jugendstils zählten die Glasmacher John LaFarge und Louis Comfort Tiffany. Beide Männer experimentierten unabhängig voneinander in den 1870er Jahren, um opaleszierendes Glas zu entwickeln, das LaFarge zuerst in seine Fenster einbaute. Tiffany wurde zum besseren bekannt, teilweise aufgrund seiner produktiven Leistung. Er zog Weltklasse-Künstler und innovative Glasmacher in sein Studio, das über 25.000 Fenster produzierte. Heute ist "Tiffany" ein bekannter Name. Seine beliebtesten und beliebtesten Szenen waren naturalistische Bilder von Blumen, bunten Pfauen und Nymphensittichen und Landschaften bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. LaFarge, zu seiner Zeit geschätzt, geriet allmählich in relative Dunkelheit, aus der er in den letzten Jahrzehnten hervorgegangen ist. Tiffany und LaFarge sind die größten Namen in amerikanischen Glasmalereien.

In dramatischem Kontrast zum amerikanischen Jugendstil stand die neugotische Bewegung, die im ganzen Land für die Architektur von Kirchen und Universitäten so populär wurde. Charles J. Connick war ein führender Designer von Fenstern im mittelalterlichen Stil, die für diesen Stil charakteristisch sind.

Glasfenster

In diesem Detail des Buntglasfensters ist das Alter dargestellt.

Befürworter des Prairie-Stils, von dem Frank Lloyd Wright der bekannteste ist, lehnten Tiffanys naturalistische Szenen und Connicks Gothic-Imitationen ab. Wrights geradlinige organische Abstraktionen entwickelten sich gleichzeitig mit der ähnlichen Ästhetik der verschiedenen europäischen Secessionisten. Die Entwicklung dieses Stils wurde durch die Entwicklung von Zink und Kupfer im Jahr 1893 unterstützt. Diese Kamine - viel steifer als Blei - machten es möglich, die linearen Designs der Prairie School-Fenster mit weniger Stützbalken auszuführen, um das Design zu stören. Anfangs hatten diese Fenster nur eine elitäre Anhängerschaft, aber sie wurden bald im frühen 20. Jahrhundert allgemein akzeptiert und vermehrt.

Um 1900 wurde gebeiztes und verbleites Glas in Massenproduktion hergestellt und war für fast jeden verfügbar. Führende Heimzeitschriften warb Bleiglasfenster für den Hausgebrauch an, und ein landesweiter Bauboom führte zu einer beispiellosen Nachfrage nach gebeizten und verbleiten Kunstglasfenstern, Türverkleidungen und Spiegeln. Es erschienen Versandhandelskataloge von Schärpen- und Jalousienfirmen, von denen einige mehr als 100 preisgünstige, massenproduzierte Designs anbieten (obwohl die gleichen Kataloge den Käufern sicherstellten, dass ihr verbleites Glas "auf Bestellung" hergestellt wurde).

Die schwindende Popularität der reich verzierten viktorianischen Stile, kombiniert mit minderwertigen Materialien für die Massenproduktion und Amerikas Eintritt in den Ersten Weltkrieg (die die Verfügbarkeit von Blei reduziert), im Wesentlichen eliminiert die Produktion von Qualität Bleiglas. Die letzten Katalogbestellungen mit Glasmalereien wurden Mitte der 1920er Jahre veröffentlicht, und der Geschmack änderte sich bis zu dem Punkt, dass das House Beautiful Building Annual von 1926 erklärte: "Die rohen Buntglasfenster in vielen Mansard-Dach-Villen der achtziger Jahre [ 1880] beweisen, wie schrecklich Glas sein kann, wenn es falsch benutzt wird. " Das große Alter der Glasmalerei war vorbei. Bleiglasscheiben sind jedoch im ganzen Land in ungezählten Mengen erhalten und werden heute wieder als Hauptmerkmale historischer Gebäude geschätzt.

Datierung und Dokumentation von historischen Bleiglas

Bevor eine Behandlung für historisches verbleites Glas beschlossen wird, sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um ihre Geschichte und Zusammensetzung zu verstehen und zu dokumentieren. Die Dokumentation wird dringend für wichtige Fenster und andere Elemente empfohlen. Die Zuordnung eines genauen Datums, Makers und Stils zu einem Buntglasfenster erfordert oft umfangreiche Recherchen und professionelle Hilfe. Ein Dokumentations- und Aufzeichnungsprojekt ist jedoch den Aufwand wert, als Versicherung gegen Unfälle, Vandalismus, Feuer und andere Katastrophen. Je besser die verfügbaren Informationen, desto besser kann die Restauration sein. Die folgenden Quellen bieten einige Richtlinien für die Datierung bleihaltiger Fenster.

Fenster in der Dusche

Dieses renovierte Badezimmer, nicht untypisch für ca. 1905-1930, verkleidet für ein städtisches Haus mit einer Buntglasscheibe im Fenster. (Foto: Jessie Walker)

Gebäudekontext. Die Geschichte des Gebäudes kann Hinweise auf die Geschichte seiner Bleifenster, Türen und anderer Elemente liefern. Der Bautermin und die Daten der wesentlichen Ergänzungen und Änderungen sollten ermittelt werden. Spätere Baumaßnahmen waren möglicherweise eine Zeit der Erneuerung.Dies gilt insbesondere für Kirchen und Tempel. Sie wurden oft mit Öffnungen gebaut, die mit klarem Bleiglas verglast waren. Glasmalerei wurde später hinzugefügt, wie es die Finanzen erlaubten. Umgekehrt können die Fenster früher als das Gebäude sein. Sie könnten von einer Struktur entfernt und in einer anderen installiert worden sein (dies ist wiederum wahrscheinlicher bei religiösen Strukturen). Rechnungen, Inventare und andere schriftliche Dokumente geben oft Hinweise auf das Datum und die Zusammensetzung von Bleiglas. Religiöse Kongregationen, brüderliche Logen und andere Organisationen mögen Geschichten geschrieben haben, die einem Forscher helfen können.

Inschriften und Unterschriften. Viele Ateliers und Künstler haben ihrer Arbeit Signature-Plates beigelegt - oft in der unteren rechten Ecke. Im Fall von Tiffany-Fenstern entwickelte sich die Signatur durch mehrere verschiedene Phasen und hilft, das Stück innerhalb weniger Jahre zu datieren: Tiffany Glass Company (1886-1892), Tiffany Glass & Decorating Company (mit Adresse, 1892-1902), Tiffany Studios New York oder Louis C. Tiffany (nach 1902). (Tiffany Studios, wie andere, signierte nicht immer Stücke, und das Fehlen einer Inschrift kann nicht dazu verwendet werden, ein bestimmtes Studio oder einen Künstler auszuschließen.) Windows kann datierte Gedenktafeln aufweisen, die an einen Spender erinnern. Diese zeigen jedoch nicht immer das Datum des Fensters an, da oft Fenster installiert wurden, bevor ein Spender gefunden wurde. Dennoch helfen diese Funktionen, einen angemessenen Zeitraum festzulegen.

Komposition und andere stilistische Elemente. Diese Elemente sind subjektiver und erfordern ein ziemlich breites Wissen über Architektur und Kunstgeschichte. Passen die Fenster zum allgemeinen Stil des Gebäudes? Der Stil des Fensters kann auf eine allgemeine Stilperiode hinweisen (z. B. Arts & Crafts, Art Nouveau, Prairie School). Die Bilder oder die Ikonographie der Fenster können auch ihren allgemeinen historischen Kontext offenbaren und eine allgemeine Zeitspanne festlegen.

Framing und Surround. Rahmenelemente und die Fensterumrandung können Informationen offenlegen, die für die Datierung des Fensters zentral sind. Passen Zierleisten zu anderen Innenausstattungen? Wurde die Eröffnung geändert? Ist das Fenster in einem Eisenrahmen (nach 1850), einem Stahlrahmen (meist nach dem Ersten Weltkrieg), einem gegossenen Steinrahmen (schon in den 1880er Jahren, aber nach 1900 beliebt) oder einem Terrakottarahmen ( allgemein nach 1900)?

Verstärkung und führende Details. Hat das Fenster oder ein anderes Element runde oder flache Stäbe? Um 1890 traten flache Balken auf; Rundstäbe, die seit dem Mittelalter benutzt wurden, blieben bis in die 1920er Jahre in Gebrauch, als Flacheisen sie verdrängten. Cames können auch Dating Hinweise geben. Zink kam zum Beispiel, entwickelt von einer Firma des Mittleren Westens in Verbindung mit Frank Lloyd Wright, erschien zuerst 1893. Im Allgemeinen ist jedoch, ein Fenster durch das Kamieren allein zu treffen schwierig. Über hundert Arten von Blei kamen im frühen 20. Jahrhundert zur Verfügung. Außerdem wurde manchmal produziert, um alt auszusehen. Hendersons Antique Führend aus den 1920er Jahren wurde "der alten Hand schmiedete Blei ähneln" und trug auch "easy-fix" Clip-on Georgian-Stil Ornamente.

Glas. Das Glas selbst kann helfen, ein Fenster zu datieren. Opaleszierendes Glas zum Beispiel wurde 1880 von John LaFarge patentiert. Tiffany patentierte im selben Jahr zwei Variationen der LaFarge-Technik. (Opaleszierendes Glas ist durchscheinend, mit bunten Farben, die von innen gebrochenem Licht herrühren. Es hat milchig-farbige Streifen.) Vor 1880 Glas ist normalerweise glatt durchscheinendes farbiges Glas (gemalt oder nicht); Glas mit kräftigen, tiefen Farben ist typisch für die 1880er und 1890er Jahre, zusammen mit Juwelen, Vorhangglas und gewelltem Glas. Aber solche Extravaganz verschwand mit dem Rest von Victoriana um 1905. Jedoch zeigten sich die Glasmalereien des späten 19. Jahrhunderts in kirchlichen Gebäuden, nachdem sie von der allgemeinen Mode abgingen. Verbleites abgeschrägtes Plattenglas war nach 1890 in der Wohnarchitektur beliebt und wurde bis in die 1920er Jahre stark genutzt.

Die Höhe der erforderlichen Dokumentation hängt von der Bedeutung des Fensters ab, aber es ist sehr wichtig, Reparatur- und Wiederherstellungsprojekte vor, während und nach der Projektarbeit zu dokumentieren. Für die meisten Fenster sind normalerweise Fotos erforderlich (siehe "Fotografieren von Buntglasfenstern" auf Seite). Für sehr aussagekräftige Fenster (in der Regel solche, die nicht in Serie produziert wurden) werden Abreibungen sowie schriftliche Unterlagen empfohlen. Die führenden Muster in solchen Fenstern sind komplex, insbesondere in plattierten Fenstern (die mehrere Schichten aufweisen). Abreibungen werden daher für jede Schicht empfohlen; Sie sind von unschätzbarem Wert, wenn eine Katastrophe eintritt und ein Wiederaufbau erforderlich ist. Kommentierte Abreibungen der Leadwork sollten mit einem Wachsstein auf säurefreiem Pergament erfolgen.

Um Fenster richtig zu dokumentieren, sollten Beschriftungen Wort für Wort aufgezeichnet werden, einschließlich Rechtschreibfehler, Besonderheiten in der Schriftart und anderen Details. Namen und Inschriften in oder auf Fenstern können auf ethnisches Erbe hinweisen, besonders in Kirchen oder zivilen Strukturen, wo Fenster oft Stile und Themen aus der Herkunft der Gemeinde oder der Gemeinschaft widerspiegeln. Abschließend sollten alle mutmaßlichen Informationen als solche klar vermerkt werden.

Glasmalerei im Wohnzimmer

Antike Glastüren waren einst Taschentüren in Häusern für eine Autobahn in Holland.

Stained Glass Windows fotografieren

Windows sollte mit Tageslicht-Diafilm und Schwarzweißfilm sowohl im durchgelassenen als auch im reflektierten Licht fotografiert werden. Signifikante Fenster sollten mit einem positiven Farbfilm wie Kodachrome mit einem niedrigen ISO-Wert aufgenommen werden, da dieser stabiler ist und Bilder auf mit Harz beschichtetem Papier gedruckt werden sollten. Schwarz-Weiß-Bilder sollten auf faserbasiertem Papier gedruckt werden, um archiviert zu werden. Das Fotografieren von Buntglas aus dem Innenraum ist nicht schwierig, wenn einige grundlegende Ausrüstungsgegenstände verwendet werden und wenn einige einfache Regeln beachtet werden.Ein starkes Stativ, eine Verschlusskabelfreigabe, ein Belichtungsmesser und eine Kamera mit Durchlichtmessung erleichtern die Arbeit. Der Schlüssel ist, Fenster bei gleichmäßigem, gemäßigtem Tageslicht zu fotografieren, wobei das Innere gedimmt ist (Lichter aus und, falls notwendig, mit den anderen Fenstern abgedeckt). Obwohl einige Glasfenster im Sonnenlicht blenden, reagieren Kameraobjektiv und Film anders als das menschliche Auge, was den hohen Kontrast von hellem und dunklem Glas schnell ausgleichen kann. Der Film kann diesen intensiven Kontrast nicht unterscheiden, und das Ergebnis kann eine ausgewaschene Belichtung oder "Hot Spots" sein. Ein Lichtmesser sollte verwendet werden, um Variationen innerhalb des Fensters zu mitteln, unter besonderer Berücksichtigung des Brennpunkts oder der wichtigsten Eigenschaft des Fensters, wie beispielsweise eines Gesichts. Da es keine genaue Formel für eine ausgewogene Belichtung gibt, sollten die Aufnahmen drei bis fünf Verschlusszeiten nach oben und unten eingeklammert werden, um die beste Belichtung zu finden. Wenn Sie an sonnigen Tagen fotografieren, schießen Sie weg von der Sonne; schießen Sie nachmittags östliche Fenster, westliche Fenster am Morgen, südliche Fenster zu jeder Zeit und nördliche Fenster am Mittag. Das Glas sollte auch von innen mit reflektiertem Licht von einem Blitz fotografiert werden (entfernt von der Kamera, um ein Aufhelllicht zu erzeugen und um reflektierte "heiße Stellen" zu vermeiden). Obwohl das Fotografieren mit einem Blitz das übertragene Licht neutralisiert und das Glas schwarz macht, ist die Innenfotografie wertvoll, da sie den Ort und den Zustand der Kameraden, Klammern, Verbindungsdrähte und anderer Elemente offenbart. Schieße die Fenster so zentriert und gerade wie möglich, um Verzerrungen zu minimieren und die Fensterrahmen vor dem Blockieren von Details zu schützen. Fenster sollten auch von außen fotografiert werden, wenn keine Schutzverglasung die Sicht beeinträchtigt. Dies ist besonders wichtig bei opaleszierendem Glas, das oft auch von außen gelesen werden sollte. Als letzte Anmerkung, um Glas gleichmäßig gut zu fotografieren, ist es wichtig, die Variablen zu begrenzen (indem derselbe Film, Kamera und Objektive verwendet werden) und die Kameraeinstellungen zu speichern, mit den entwickelten Bildern zu vergleichen und das nächste Mal entsprechend anzupassen.

Verschlechterung von gefärbtem und verbleitem Glas

Drei Elemente von Bleiglas-Einheiten sind anfällig für Beschädigung und Verschlechterung: das Glas selbst; die dekorativen Elemente (meist aufgetragene Farbe); und das strukturelle System, das das Glas stützt.

Glasverschlechterung

Glas ist praktisch immun gegen natürlichen Verfall. Das meiste amerikanische Glas ist recht stabil - aufgrund der Veränderung der Glaszusammensetzung, die in der Mitte des 19. Jahrhunderts gemacht wurde, insbesondere des erhöhten Siliciumdioxidgehalts und der Verwendung von Natronkalk anstelle von Kali als Alkaliquelle. In seltenen Fällen können jedoch Glasverunreinigungen oder eine schlechte Verarbeitung Probleme verursachen, wie z. B. geringfügige Verfärbungen oder winzige interne Brüche (insbesondere in opalisierendem Glas). Und alles Glas kann durch Schmutz verdunkelt werden; Dies kann oft entfernt werden (siehe "Reinigung" auf Seite). Während sich Glas normalerweise nicht verschlechtert, ist es anfällig für Kratzer oder Ätzen durch Abrieb oder Chemikalien und für Bruch.

Die größte Ursache für Bruch oder Bruch ist der physikalische Schlag. Verbleites Glas in Türen, Seitenlichtern und niedrigen Fenstern ist besonders anfällig für Bruch bei Unfällen oder Vandalismus. Wenn verbleites Glas in funktionsfähige Türen oder Fenster eingesetzt wird, kann es durch übermäßige Krafteinwirkung, Vibrationen und schließlich sogar bei normaler Verwendung brechen oder schwächen. Risse können auch durch falsch eingestellte Nägel oder Punkte entstehen, die das Fenster im Rahmen halten, oder seltener durch strukturelle Bewegung innerhalb des Gebäudes. Schlecht geglühtes Bleiglas kann selbständig von inneren Spannungen abbrechen. (Glühen ist der Prozess, bei dem das erwärmte Glas langsam abgekühlt wird; der Prozess ist ähnlich wie beim Tempern von Metall.) Glas kann auch durch chemische Instabilität oder die intensive Hitze eines Feuers zerfallen. Schließlich neigen Fenster, die mit langen, schmalen, eckigen Glasstücken zusammengesetzt sind, inhärent zu Rissen. Oft kann die Ursache der Risse durch den Weg bestimmt werden, den sie durchlaufen: Risse beim Aufprall strahlen typischerweise direkt von der Quelle ab. Spannungsrisse, die durch Hitze oder falsches Tempern verursacht werden, wandern einen unregelmäßigen Weg und ändern die Richtung scharf.

Verschlechterung des bemalten Glases

Gemaltes Glas, das typischerweise mit Bildszenen und Figuren in Kirchenfenstern in Verbindung gebracht wird, stellt oft ernsthafte Bewahrungsherausforderungen dar. Bei unsachgemäßer Befeuerung oder bei Verwendung minderwertiger Mischungen ist lackiertes Glas besonders anfällig für Verwitterung und Kondensation. Einige Studios waren berüchtigt für schlecht gebrannte Farben (insbesondere diejenigen, die mit opalisierendem Glas arbeiteten), während andere einen hervorragenden Ruf für haltbar lackiertes Glas hatten. Farben können kalt auf dem Glas aufgetragen oder in einem Ofen geschmolzen werden. Da sie aus geschliffenem Glas hergestellt werden, "verblassen" die Emaille nicht, wie oft vorgeschlagen, sondern eher in Teilchen. Mehrere Schritte im Lackierprozess können zerbrechliche Farbe erzeugen, die anfällig für Abblättern ist. Wenn sie zu dick aufgetragen wird, verschmilzt die Farbe möglicherweise nicht richtig mit dem Glas und hinterlässt kleine Blasen auf der Oberfläche. Dieser Zustand, der manchmal auch als "Braten" bezeichnet wird, kann auch auf schlechte Farbmischungen oder Retuschen zurückzuführen sein. Ein Farbversagen wird häufiger durch Brennen verursacht (d. H. Backen des Glases entweder bei einer zu niedrigen Temperatur oder zu wenig Zeit). Leider wurden in amerikanischen Buntglasfenstern die Emails, die zur Simulation von Hauttönen verwendet wurden, typischerweise aus mehreren Schichten erzeugt, die bei einer zu niedrigen Temperatur gebrannt wurden. Dies bedeutet, dass die schwierigsten zu wiederholenden Merkmale - Gesichter, Hände und Füße - oft als erste abplatzen.

Pendeltür mit Buntglas-Spiegel

Die Schwingtür zum Esszimmer behält seinen ursprünglichen Buntglasquerbalken bei.

Strukturelle Verschlechterung

Die größte und häufigste Gefahr für verbleites Glas ist die Verschlechterung der Skelettstruktur, die das Glas hält.Die Struktur besteht aus Rahmenteilen, und Blei oder Zink (und gelegentlich Messing oder Kupfer) kamen, die einzelne Glasstücke sichert. Rahmenteile schließen hölzerne Schärpe und Sprossen ein, die zerfallen, Stahlt-Bars und "Sattelstangen", die korrodieren, und Terrakotta oder Steinmaßwerk, das zerbrechen und splittern kann. Wenn die Rahmen versagen, sinkt bleihaltiges Glas und Risse aufgrund unzureichender Verspannung; es kann sogar durch Winddruck oder Vibration herausfallen.

Holzfensterflügel werden fast immer für Wohnfenster verwendet und sind auch in vielen institutionellen Fenstern üblich. Ungeschützt bleiben Holz- und Glasurverbindungen im Laufe der Zeit vor Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung - mit oder ohne schützender Sturmverglasung - und lassen Glas herausfallen.

Stahlrahmen und Sattelstangen (Korsetts) korrodieren, wenn sie nicht gewartet werden, was den Verfall der Glasmasse beschleunigt und das Glas lockert. Darüber hinaus sind bedienbare Stahlventilatoren und Fenster mit engen Toleranzen ausgelegt. Vernachlässigung kann zu Problemen führen. Schließlich schließen sie sich entweder nicht gut an oder korrodieren vollständig. Das verbleite Glas wird dann häufig in Aluminiumfenstereinheiten wieder eingebaut, die breitere Abschnitte für gleiche Stärke benötigen und typischerweise einen Zoll oder mehr von der Glasumrandung abschneiden. Statt Glas in Aluminiumrahmen zu verlegen, sollten historische Stahlrahmen repariert werden. Oft ist die Korrosion oberflächlich; Rahmen in diesem Zustand müssen vorbereitet werden, mit einer gut mit Zink angereicherten Farbe bemalt und im Rahmen neu ausgerichtet werden.

Mauerwerksrahmen halten typischerweise lange Zeit mit wenigen Problemen, aber das Entfernen bleihaltiger Glasscheiben, die in ausgehärtetem Kitt oder Mörtel eingesetzt sind, kann nahezu unmöglich sein; Als letzter Ausweg müssen möglicherweise Glasrahmen geopfert werden, um das Fenster zu entfernen.

Gelegentlich wurde Bleiglas mit unzureichender Verspannung entworfen oder hergestellt; dies führt zu Wölbungs- oder Verbeugungsplatten; verbleite Paneele sollten im Allgemeinen nicht mehr als 4,25 m (4 Fuß) ohne Stütze sein. Häufiger ist die Anordnung der Verstrebung ausreichend, aber die Verbindungsdrähte, die die verbleite Verkleidungen an dem Hauptrahmen befestigen, können an den Lötverbindung


Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: .


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen