Sinn Von Epoxy Machen

Sinn Von Epoxy Machen

Epoxy-Zubehör

Die Stärke, Adhäsion und Feuchtigkeitsbeständigkeit von Epoxiden macht sie zu ausgezeichneten Holzklebstoffen für neue Außenholzarbeiten, wie diese Pfostenbasen.

Wer hat noch nicht von Epoxy gehört? Epoxidharze werden seit den 1940er Jahren zur Herstellung einer Vielzahl von Produkten verwendet und sind in den letzten drei Jahrzehnten zu einem Hauptwerkzeug für die Reparatur von Baumaterialien geworden, insbesondere von Holz und Beton. Während einige Unternehmen ihre Epoxidprodukte als Wundermittel bezeichnen, die gebrochenes Metall heilen oder beschädigtes Holz wiederbeleben können, gibt es auch Restauratoren, die glauben, dass Epoxide mehr schaden als nützen. Um die Dinge noch schlimmer zu machen, gibt es viele Produkte auf dem Markt, die in ähnlicher Weise verwendet werden - und oft mit Epoxies verwechselt werden. All dies kann dazu führen, dass sich Hausbesitzer am Kopf kratzen. Gibt es einen praktischen Mittelweg, wo Epoxide verwendet werden können, um Außenholzarbeiten erfolgreich zu retten? Und was ist das für ein Epoxy-Zeug? Ein Blick auf die Natur und die wachsenden Anwendungsmöglichkeiten dieser bemerkenswerten chemischen Reparaturtechnologie kann helfen, diese Fragen zu beantworten.

Epoxy-Grundlagen

Epoxy gehört zu einer breiten Familie von wärmehärtbaren Verbindungen - in einfachen Worten, Kunststoffe, die durch Wärmereaktion aushärten. Weit verbreitete Epoxide wie Klebstoffe und Gussmaterialien bestehen üblicherweise aus zwei Flüssigkeiten: einem Epoxidharz und einem Härtungsmittel, einem sogenannten Härter. Wenn das Harz und der Härter miteinander vermischt werden, findet eine chemische Reaktion statt und das Harz wandelt sich in eine feste Masse um. Während der Reaktion vereinigen sich einzelne Moleküle (Monomere) des Epoxidharzes und des Härtungsmittels zur Bildung von Molekülketten (Polymere). Wenn die Mischung härtet, werden die Ketten länger, die Lösung geliert und härtet dann aus.

Epoxidmaterialien sind sehr anpassungsfähig. Die Chemiker, die Epoxide entwerfen und formulieren, können ihnen eine breite Palette von Vorhärtungs- und Nachhärtungseigenschaften geben. Es kommt darauf an, welche Epoxymonomere, Härter, Lösungsmittel und Füllstoffe sie beifügen. Die Vorhärtungsmischung kann dünn wie Wasser sein, um poröse Materialien zu durchdringen, oder dick und viskos sein, um auf vertikalen Oberflächen zu haften. Das gehärtete Epoxidharz kann fast so hart und spröde wie Glas oder fast so weich und flexibel wie Gummibänder sein. Sogar die Aushärtungsrate kann angepasst werden, um sehr spezifische Bedürfnisse zu erfüllen. Ein Epoxidharz, das Stunden braucht, um zu gelieren, kann tief in poröses Holz eindringen, während Produkte, die innerhalb von Minuten aufgebaut werden, gut für Klebstoffe und Bodenbeschichtungen geeignet sind, wo der Bereich so bald wie möglich wieder in Betrieb genommen werden muss. Viele Epoxy-Systeme enthalten auch Additive, wie Weichmacher, um sie flexibler zu machen, organische Lösungsmittel, um sie streichfähiger zu machen, und Füllstoffe, wie Sand, um Volumen hinzuzufügen und Kosten zu reduzieren. Mischen von Pigmenten fügt Farbe hinzu.

Da sich Epoxide außergewöhnlich gut mit einer Vielzahl von Materialien verbinden, sind sie ausgezeichnete Klebstoffe. Eine gute Verbindung bedeutet auch, dass Epoxide zur Herstellung von Verbundmaterialien nützlich sind. Zum Beispiel können wir eine Reparatur durch Schichten von Epoxid und Gewebe verstärken, so dass der sich ergebende Verbundstoff an seine Umgebung bindet, oder indem das Harz mit pulverförmigen Füllstoffen oder geschnittenen Fasern gemischt wird, um eine Paste herzustellen, die Hohlräume füllt.

Mischen von Epoxid

Epoxidfüllstoffe sind zweiteilige Produkte aus Harz und Härter, die vor dem Gebrauch gründlich gemischt werden müssen.

Was ist der Sinn all dieser Anpassungsfähigkeit? Es macht Epoxide kompatibel mit den Eigenschaften traditioneller Baumaterialien - von Stein, Glas und Beton bis hin zu Terrakotta und Holz. Zum Beispiel sind Epoxidharze für Holzreparaturen speziell auf die Festigkeit von Holz abgestimmt und flexibel genug, um sich mit ihren Kontraktions- und Expansionszyklen zu bewegen. In der Tat bieten mehrere Hersteller Epoxid-Kits an, die speziell für solche Reparaturen formuliert sind und einen oder mehrere der folgenden spezialisierten Produkttypen umfassen:

Epoxy-Konsolidierungsmittel: Flüssiges Harz zum Einweichen in Fasermaterialien wie Holz. Die Eindringtiefe hängt hauptsächlich von der Trockenheit des Holzes ab. Andere technische Überlegungen, wie Kapillarität, Grenzflächenspannung, Molekülgröße, Temperatur, Konsistenz und Gelierzeit spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Epoxy-Grundierung: Flüssigkeit, die formuliert wird, um eine Oberfläche für eine gute Haftung eines anderen Materials, wie eines Epoxypastenfüllers, vorzubereiten.

Epoxidpastenfüller: Klebstoffpaste, die aus einem zweiteiligen flüssigen Epoxidharz besteht, das dem Konsolidierungsmittel ähnlich ist. Hersteller mischen pulverförmige Verdickungsmittel, um jeder Paste eine Konsistenz zu geben, die von Majonäse zu steifem Kartoffelpüree reicht. Andere Füllstoffe geben der ausgehärteten Paste die Festigkeits- und Flexibilitätseigenschaften von Holz. Sie können sogar Ihre eigene Paste formulieren, indem Sie mit Epoxidharz beginnen und dann bekannte Materialien wie Sägemehl und etwas Maisstärke hinzufügen. Kommerziell hergestellte Materialien sind jedoch viel konsistenter und zuverlässiger.

Verwechseln Sie diese Produkte nicht mit Epoxidharzen, die für andere Zwecke formuliert wurden, wie etwa Fünf-Minuten-Klebstoffe, Strichoberflächenbeschichtungen oder Farben. Nehmen Sie außerdem nicht an, dass ein Produkt mit zwei Teilen oder ein Harz Epoxid ist. Echte Epoxidprodukte sind so gebräuchlich und populär geworden, dass in einigen Gesprächen das Wort Epoxid allgemein verwendet wird, um jegliches Harz zu bezeichnen, das zur Reparatur von Holz verwendet wird - selbst wenn das Harz kein Epoxidharz ist. Reparaturprodukte wie das Folgende sind manchmal in dieser Verwirrung gefangen.

Gängige Karosseriefüller: Diese Produkte, die typischerweise auf Polyesterharz basieren, werden verwendet, um Dellen in Blech zu füllen, so dass sie normalerweise als ziemlich hart und unflexibel ausgelegt sind, wenn sie ausgehärtet werden - keine große Übereinstimmung mit der unvermeidlichen Bewegung von Holz aufgrund von Veränderungen im Feuchtigkeitsgehalt. Wie bei Polyesterharzen wird ihre chemische "Härtungs" -Reaktion im Allgemeinen durch Vermischen kleiner Mengen von Katalysator und nicht durch den bei Epoxidharzen verwendeten Härter in Gang gesetzt.

Polyester Holzfüller: Diese Produkte sind für Holz konzipiert, basieren aber auf Polyesterharz. Zum Beispiel bietet eine Firma ein Konsolidierungsmittel, das Poly-Keton-Harz in einem Aceton-Methan-Lösungsmittel ist. Das Lösungsmittel fördert die Penetration, aber nur das Harz verbleibt im Holz; der Rest verdampft. Das Begleitprodukt ist eine zweiteilige Paste aus Polyesterharz und Füllstoffen.

Zementartiger Holzfüller: Dieses Holzfüller- und Reparatursystem basiert auf einem speziellen Zement, Acryl-Latex-Polymer, Füllstoffen und Glasfasergewebe. Ein Hersteller sagt, dass die hohe Adhäsion und Flexibilität des Produkts das Lockern durch Holzbewegungen verhindert. Im Gegensatz zu Epoxiden kann es auf feuchtes Holz aufgetragen werden, und wenn es ausgehärtet ist, kann Wasserdampf dünne Abschnitte passieren.

Epoxy Reparatur im Freien

Die Flexibilität und zähe Haftung von Holz-Epoxid-Produkten macht sie ideal für Reparaturen im Freien.

Holzreparaturmethoden

Es gibt zwei gebräuchliche Methoden, um Holz mit Epoxidharz zu reparieren: Zerfallskonsolidierung und Zerfall. Wenn Holz zerfällt, wird es weicher, schwächer und poröser als das umgebende Holz. Bei der Zerfallskonsolidierung sättigen Sie das poröse, verfaulte Holz mit flüssigem Konsolidierungsmittel, das später im Holz aushärtet. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das gesamte verfallene Holz bis in das umgebende Klangholz gesättigt ist. Leider ist das schwer zu bewerkstelligen, da man nicht sehen kann, wo sich verrottetes und gesundes Holz trifft.

Die alternative Methode besteht darin, das ganze verfallene Holz zu entfernen. Dann grundieren Sie die freiliegende Oberfläche des Klangholzes mit einer Epoxidgrundierung und füllen Sie den Hohlraum mit Epoxidpastenfüller. Manchmal ist es einfacher, mit dieser Methode effektivere Ergebnisse zu erzielen, da die neu exponierte Oberfläche des Klangholzes viel konsistenter ist als die Oberfläche des verfallenen und gesunden Holzes. Denken Sie daran, dass Sie auch die Quelle der Feuchtigkeit bestimmen und kontrollieren müssen. Wenn eine Fensterbank aufgrund einer Dachrinnenleckage verrottet ist, müssen Sie die Dachrinne zusammen mit der Fensterbank befestigen, oder die Schwelle wird wahrscheinlich wieder abfallen. Ein weiterer zu berücksichtigender Punkt ist, dass Epoxidharze größtenteils nicht reversibel sind. Was Holz-Epoxid-Materialien aus praktischer Sicht so effektiv macht, ist ihre Fähigkeit, tief einzudringen und hartnäckig zu haften, aber diese Fähigkeit macht auch die Reparatur schwierig umzukehren. Da die Reversibilität der Behandlung ein wichtiger Grundsatz der Denkmalschutzphilosophie ist, wird diese Eigenschaft manchmal für Arbeiten an historischen Landmarken oder wichtigen Gebäuden und Artefakten benötigt - zum Beispiel kunstvoll geschnitzte Täfelungen oder Möbel.

Die meisten Hausbesitzer leben jedoch nicht in Museen, und oft können sie ein Gleichgewicht finden zwischen den kürzeren Wartungszyklen von vollständig reversiblen Behandlungen - dem philosophischen Ideal - und den längeren Wartungszyklen weniger reversibler Behandlungen. Längere Wartungszyklen sind aufgrund der hohen Kosten für den Zugang besonders wichtig für Holzarbeiten an abgelegenen Orten wie Dächern, Türmen und hohen Türmen. Dies reduziert nicht nur die Wartungskosten, sondern es wurde auch gezeigt, dass es im Laufe der Jahre mehr historisches Gewebe an mindestens einem nationalen Wahrzeichen bewahrt hat. Die Abwägung von Reversibilität und Nachhaltigkeit sollte immer ein Anliegen sein, da sie sich auf die Reversibilität wichtiger historischer Gebäude konzentriert.

Denken Sie daran, dass es nichts Magisches an Epoxy gibt, das es automatisch besser macht. Herkömmliche Reparaturmethoden (z. B. Holzdämme oder Spleiße) und moderne Methoden (z. B. Ersatz von Teilen) sollten immer zusammen mit Reparaturen von Holz-Epoxidharz behandelt werden. Wählen Sie die Methode und Materialien, die den Anforderungen Ihrer Reparatur und den Zielen Ihrer Situation entsprechen.

John Leeke,Autor und langjähriger OHJ-Mitarbeiter, ist ein in New England ansässiger Konservierungsberater. Kontakt John auf Mybuildit-ware.com.

Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: Epoxy Resin Rotbuche Schale Bowl / Wie man es nicht machen sollte / Part 1.


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen