Jetzt Diskutieren
Pulver & Mudroom Dekor

So Installieren Sie Schwimmende Laminatböden


So Installieren Sie Schwimmende Laminatböden

Was ist schwimmender Bodenbelag? Es gibt mehrere Systeme, die diese Definition behandeln. Es ist in der Regel mit einer Vielzahl von Baustoffen verbunden. Aber wenn man genau hinsieht, ist das Hauptmerkmal aller Arten von schwimmenden Fußböden keine feste Befestigung an der Basis. Die Konstruktion von schwimmenden Fußböden ist ein mehrschichtiger Kuchen aus verschiedenen Materialien, die dazu bestimmt sind, eine einzige Struktur zu bilden. Heutzutage ist das beliebteste und billigste Material Laminatplatten. Hier finden Sie nützliche Informationen zur Installation von schwimmenden Laminatböden.

Die Vorteile von schwimmenden Böden

Installieren Sie schwimmende Laminatböden

Warum sollte man komplexe Konstruktionen von schwimmenden Böden erstellen, wenn man bereits einen bewährten Betonestrich hat? Dies ist hauptsächlich auf die hohe Schallisolierungsqualität zurückzuführen. Dies wird durch eine unabhängige Bodenbelagsposition relativ zu Boden und Wänden erleichtert. Die Möglichkeit, eine gute Wärmedämmung zu erreichen, ist ebenso wichtig. Dies ist besonders wichtig für das Erdgeschoss.

Zusätzlich zu diesen Vorteilen können wir noch einige weitere hervorheben:

  • mehrschichtiger Fließestrich bietet Stärke und Starrheit;
  • dämpfende Wirkung, eine positive Wirkung auf den Bewegungsapparat;
  • Pflegeleichtigkeit.

Die meisten Bewohner von Mehrfamilienhäusern leiden unter den Auswirkungen von Lärm. Es tritt auf, wenn man schnell geht, von der Umgestaltung schwerer Möbel usw. springt. Die Betonplatte auf der Mitteldecke ist nicht in der Lage, sie aufzunehmen. Die beste Option wäre die Installation eines schwimmenden Bodens, der die Schalldämmung der Wohnung um fast 50% verbessern kann. Es ist leicht zu waschen und abzusaugen.

Schwimmende Laminatböden verlegen

  • Das Schema der Montage des Laminats

    Vor dem Einbau sollte das Material ca. 48 Stunden in dem Raum stehen bleiben, in dem es installiert werden soll - Laminatplatten müssen sich immer an das Mikroklima des Raumes anpassen.
  • Eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen hochwertigen schwimmenden Bodenbelag ist die Ebenheit des Bodens. Wenn es kleine Kratzer, Späne oder andere kleine Fehler hat - es ist nicht so wichtig. Wenn der Untergrund jedoch erhebliche Unregelmäßigkeiten aufweist, wird die Lebensdauer Ihres zukünftigen schwimmenden Fußbodens drastisch reduziert. Überprüfen Sie die Ebenheit mit einem Zwei-Meter-Rack. Mit einer Schiene auf den Boden können Sie sehen, ob sich die Lücke bildet. Die Basis sollte so glatt wie möglich sein. Zu diesem Zweck müssen Sie das Trägermaterial verwenden: Zelluloseplatten, Styropor, Schaum usw. Das für die Beschichtung verwendete Isoliermaterial muss sehr dünn sein (3-5 mm), so dass es fast keine Wirkung hat (aber als Dichtung) es ist ziemlich passend). Die Installation dieser Materialien erfolgt auf einem vorbereiteten flachen Untergrund mit der Trägerschicht. Eine der besten Optionen ist elastischer Schaum und beliebte moderne Zellulosematerialien. Die thermische und akustische Isolierung dieser Materialien wird durch die Tatsache erreicht, dass sie tatsächlich sehr dünn sind. In den meisten Fällen werden sie einfach als Substrat verwendet.
  • Was ist bei Laminat-Floating-Verfahren nicht zu tun?

    Aufgrund der Dehnbarkeit des Materials bei hohen Temperaturen ist ein Abstand zur Wand von etwa 0,5 Zoll erforderlich.
  • Nicht nur die einfache Laufruhe ist für den schwimmenden Boden wichtig, sondern auch die Horizontalität. Deshalb sollte es ständig mit den gängigsten Konstruktionswerkzeugen (Ebenen) überwacht werden.
  • Für die Verlegung selbst werden die laminierten Platten lose auf den Boden gelegt - Sie beginnen, sie miteinander zu verbinden, nicht zu vergessen den Eindruck (0,5 Zoll) von den Wänden. Dieser Dehnungsspalt muss belassen werden, um eine Blasenbildung der Beschichtung durch Temperaturschwankungen zu verhindern.
  • Überwachen Sie die Genauigkeit der Geometrie mit der Regel von 5 oder mehr Fuß lang. Sie können es durch ein flaches Rack ersetzen. Die Regel wird auf den Boden angewendet und nach oben zum Licht geschaut. Andernfalls können die Unregelmäßigkeiten der Beschichtungen die gesamte Struktur leicht beschädigen, und Sie können es nicht reparieren, ohne den ganzen Boden zu ersetzen.

Tipps von den Profis

  • Verlegen von Pads unter einem schwimmenden Boden

    Schwimmende Fußböden sollten bei Raumtemperatur und unter trockenen Bedingungen installiert werden;
  • Es ist unmöglich, Schrauben, Nägel oder Kleber weiter zu zementieren;
  • Die Verlegung erfolgt streng senkrecht zu den Fenstern;
  • Nach der Installation ist es notwendig, den Boden 6 Stunden lang ohne Kontakt mit menschlichen Füßen zu belassen und erst dann den Sockel zu installieren.
Es gibt auch andere Arten von schwimmenden Bodenbelägen. Hier haben wir über die einfachste und angepasste Art davon gesprochen - vorgefertigte schwimmende Fußböden (die Laminat-basierte).
So Installieren Sie Schwimmende Laminatböden

FAQ - 💬

❓ Wie verlegt man Laminat schwimmend?

👉 „Schwimmend verlegen“ bedeutet, dass einzelne Parkett- oder Laminat-Dielen nicht mit dem Untergrund verbunden werden. Sie werden meist via Klicksysteme zusammengesteckt und ohne Befestigung auf dem Boden verlegt. Bevor man mit der Verlegung beginnt, ist darauf zu achten, dass der Untergrund eben ist.

❓ Was kommt unter Klick Laminat?

👉 Der ideale Untergrund für Laminat ist fest, sauber, trocken und eben. Als Materialien für den Untergrund eignen sich Beton, Estrich, Spanplatten und Holzdielen. Am wichtigsten ist: Der Boden darf keine Restfeuchte mehr haben – vor allem neuer Estrich weist oft Restfeuchte auf.

❓ Was passiert wenn man Laminat nicht schwimmend verlegt?

👉 Ohne schwimmende Verlegung kann es passieren, dass das Laminat Wellen schlägt und es dadurch zu Schäden am Fußboden kommt. Achten Sie auch darauf, dass Sie, wenn Sie Laminat schwimmend verlegen, ausreichend Dehnfugen an den Wändeneinhalten.

❓ Was kostet 40 qm Laminat verlegen?

👉 Die Kosten für den Handwerker liegen bei etwa 20 bis 30 Euro pro Quadratmeter Fläche oder zwischen 12 und 25 Euro pro Arbeitsstunde laut Tarifvertrag je nach Qualifikation und Region.

❓ Warum braucht man Trittschalldämmung unter Laminat?

👉 Eine Dämmunterlage unter dem Laminatboden erhöht Ihren Wohnkomfort erheblich, da sie die Laufgeräusche im Raum (Raum- oder auch Gehschall) deutlich mindert. Und Ihren Nachbarn unter Ihnen tun Sie auch einen großen Gefallen, da sie nicht mehr jeden Schritt von Ihnen durch die Decke (Trittschall) hören werden.

❓ Wann braucht man eine Dampfsperre bei Laminat?

👉 Denn diese Untergründe bestehen teilweise aus Wasser – somit ist unter bestimmten klimatischen Bedingungen mit aufsteigender Feuchtigkeit zu rechnen. Damit sich dieser Wasserdampf nicht als Tauwasser am Laminatboden niederschlägt und Bauschäden verursacht, sollte eine Dampfsperre verlegt werden.

❓ Kann man Laminat auch ohne Trittschalldämmung verlegen?

👉 Wenn Ihr Haus von Grund auf eine hervorragende, fest installierte Trittschalldämmung besitzt, muss das Laminat nicht so stark isoliert werden wie bei einem schlecht isolierten Bau. Trotzdem ist es niemals ratsam, ein Laminat vollkommen ohne Dämmung zu verlegen.

❓ Wie lange dauert es 20 qm Laminat zu verlegen?

👉 Je nach Erfahrung und handwerklichem Geschick hängt auch die Dauer für die Verlegung von Laminat ab. Aber keine Panik, jeder, der etwas handwerkliches Können mitbringt, kann Laminat verlegen. Für einen 20 qm großen Raum sollte man in der Regel 4-7 Stunden einplanen.

❓ Wie lange dauert es 50 qm Laminat zu verlegen?

👉 Pro Quadratmeter Klicklaminat einschließlich zuschneiden sind ein bis zwei Stunden realistisch. Wenn die Türzarge gekürzt werden muss und/oder Aussparungen ausgeschnitten werden, sollte pro Tür und pro Heizungsrohr mit etwa einer halben Stunde „Fuddelarbeit“ gerechnet werden.

❓ In welche Richtung sollte man Laminat verlegen?

👉 Wir empfehlen, die Verlegerichtung längs zur Hauptlichtquelle und quer zur Laufrichtung des Bodens zu wählen. Auf diese Weise verlaufen die Fugen der Paneele parallel zum Lichteinfall, wodurch sie kaum auffallen und den Gesamteindruck einer geschlossenen, harmonischen Bodenfläche unterstützen.

❓ Kann man Laminat falsch verlegen?

👉 Laminat kann technisch und optisch falsch verlegt werden Es gibt nur wenige Punkte, durch die der Bodenbelag bautechnisch falsch verlegt werden kann. Im Bereich der optischen Anmutung und dem gewünschten Erscheinungsbild lohnt es, sich Gedanken über Farbe und Legerichtung im Bezug zu Lichtquelle und Raumform zu machen.

❓ Warum wird Laminat immer schwimmend verlegt?

👉 Laminat wird immer schwimmend verlegt. Damit ist gemeint, dass die Dielen nicht mit dem Untergrund verbunden werden. Aussen am Rand bekommen die Dielen eine Dehnungsfuge zu den Wänden, um bei Temperaturschwankungen Längenausdehnungen ausgleichen zu können.

❓ Wie kann ich einen alten Laminatboden verlegen?

👉 Laminat auf PVC- oder Linoleumböden verlegen. Linoleum und Vinyl sind nicht immer die optimale Basis für Laminatboden. Der alte Bodenbelag muss unbedingt eben, trocken und sauber sein. Weist der Untergrund Schäden auf, ist es sinnvoller, den alten Boden vollständig zu entfernen, bevor Sie Laminatpaneele darüber verlegen.

❓ Kann man Laminat auf unterschiedlichen Untergründen verlegen?

👉 Laminat können Sie auf unterschiedlichen Untergründen verlegen. Wichtig ist dabei, dass der Boden absolut trocken, stabil und sauber ist. Lesen Sie hier, was bei verschiedenen Böden, wie zum Beispiel Estrich, Holzdielen oder PVC, zu beachten ist. Der Boden muss absolut eben, trocken, sauber und tragfähig sein.

❓ Wie reinige ich einen Laminatboden?

👉 Denn Restfeuchte im Boden sowie Unebenheiten von mehr als 3 mm pro Längenmeter können dazu führen, dass sich dein Laminat wölbt und aufspringt oder an der Nut-Feder-Verbindung bricht. Entferne also zunächst alte Klebstoff- und Mörtelreste sorgfältig mit einem Spachtel, sauge den Boden vollständig ab und reinige ihn dann gründlich.


Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: Laminat verlegen - Verlegung von Laminatböden (schwimmend) - Teil 1.


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen