Jetzt Diskutieren
Drip Bewässerung für Gemüse

Wie eine Müllentsorgung funktioniert


Wie eine Müllentsorgung funktioniert

Müllentsorgerteile Diagramm © BuildItWare.com

Eine Müllentsorgung kaut Essensreste auf, die mit einem schwerer Wasserfluss. Die Entsorgung, die an der Unterseite des Ablaufs der Spüle angebracht ist, hat einen Elektromotor, der entweder fest verdrahtet ist oder in eine 120-Volt-Box oder eine Steckdose gesteckt ist, die sich gewöhnlich an der Rückseite des Spülenschranks befindet.

Im Inneren der Müllentsorgung in der so genannten Mahlkammer zerkleinern Zerkleinerungsmesser die Lebensmittel, und dann treiben ein Laufradarm und eine Platte die Partikel und die Flüssigkeit in den Abfluss. Das Spülwasser der Geschirrspülmaschine läuft auch durch die Müllentsorgung, so dass alle großen Partikel gemahlen werden, bevor sie das Abflussrohr erreichen.

Es gibt zwei Arten der Müllentsorgung: die kontinuierliche Zufuhr, die durch einen Schalter während des Wasserlaufs aktiviert wird, und die Chargenzuführung, die durch Drehen eines Stopfens aktiviert wird, nachdem die Entsorgung mit Müll beladen wurde.

Die meisten Müllentsorgungen passen in den Standardablauf. Lokale Sicherheitscodes können die Entfernung bestimmen, die der Schalter vom Waschbecken entfernt sein muss - je weiter weg, desto sicherer.

Featured Resource: Finden Sie einen lokalen Appliance Repair Pro

Rufen Sie jetzt für kostenlose Schätzungen von lokalen Appliance-Profis an:

1-866-342-3263

Wie eine Müllentsorgung funktioniert

FAQ - 💬

❓ Wie funktioniert Entsorgung?

👉 Grundsätzlich gilt: Jegliche Art von Verpackungsmüll muss in der dazugehörigen Wertstofftonne entsorgt werden. Denn alles was im Restmüll landet wird verbrannt, ein kleiner Teil landet auch auf Deponien. Verpackungen aus Glas gehören in Glascontainer. Papier, Pappe und Kartonagen in die Papiertonne.

❓ Wie funktioniert die Müllentsorgung in Deutschland?

👉 Jeder Mensch in Deutschland wirft pro Jahr durchschnittlich 156 Kilogramm Abfälle in die schwarze Tonne. Der Inhalt der Restmülltonne wird vorrangig verbrannt. Doch nur ein Drittel dieser Abfälle ist „echter“ Restmüll; zwei Drittel sind Bioabfälle und Wertstoffe, die in ein Recycling gehen könnten.

❓ Was versteht man unter Müllentsorgung?

👉 Abfallwirtschaft. Entsorgung ist der zentrale Teil der Abfallwirtschaft. Hierzu gehören zum Beispiel das Einsammeln und Befördern von Abfällen durch Müllabfuhr, Recyclingverfahren zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen, die Verbrennung in Müllverbrennungsanlagen zur Erzeugung von Energie oder die Ablagerung auf Deponien.

❓ Wie funktioniert eine Sortieranlage?

👉 Große Folien wandern durch die Trommel hindurch auf ein neues Band, wo sie ein Windsichter oder Folienabsauger durch einen Luftstrom vom Band weht. Der restliche Abfall fährt in einen Windkanal: Dort reagieren unterschiedliche Materialien verschieden auf den Luftstrom und lassen sich so voneinander trennen.

❓ Wie sollten Abfälle sortiert werden?

👉 Abfälle richtig sortieren

  1. Organische Abfälle > Biotonne. ...
  2. Papier und Pappe > Papiertonne / -container. ...
  3. Kunststoff und Metall > Wertstofftonne / -container. ...
  4. Unverwertbare Reste > Restabfalltonne / -container. ...
  5. Altglas > Glascontainer. ...
  6. Altkleider und -schuhe > Altkleidercontainer. ...
  7. Altmetall > Recyclinghof.

❓ Wird der Müll wirklich getrennt?

👉 Fazit. Mülltrennung ist in der Regel sehr sinnvoll: Richtig gemacht ist es umweltfreundlich, kostensparend und ressourcenschonend. Denn ein Großteil des getrennt gesammelten Mülls wird dann wiederverwertet. Je besser die Haushalte vorsortieren, desto effektiver ist das Sortiersystem.

❓ Was passiert mit dem Müll in der Natur?

👉 Plastik ist im Meer nahezu unvergänglich, nur langsam zersetzt es sich durch Salzwasser und Sonne und gibt nach und nach kleinere Bruchstücke an die Umgebung ab. Die Überbleibsel unserer Wegwerfgesellschaft kosten jedes Jahr bis zu 135.000 Meeressäuger und eine Million Meeresvögel das Leben.

❓ Was passiert mit dem Müll Kindern erklärt?

👉 Verschiedene Tonnen ermöglichen es, die Abfälle zu trennen. Aus Bioabfall wird frische Erde, der Restmüll wird verbrannt. Die Verpackungen aus der Gelben Tonne kann man zum Teil wiederverwerten, also recyceln, das Papier sowieso. Bioabfall entsteht in der Küche beim Zubereiten von Gemüse oder Obst.

❓ Warum Müllentsorgung?

👉 Die Energie aus Abfall kann für die Erzeugung von Wärme oder Elektrizität verwendet werden und die Energie, die durch die Nutzung von Kohlen oder anderen Brennstoffen erzeugt wird, ersetzen. Die Energiegewinnung aus Abfall kann auf diese Weise die Reduzierung von Treibhausgasemissionen fördern.

❓ Was passiert mit dem Müll auf einer Mülldeponie?

👉 Fast der gesamte restliche Müll in Deutschland landet in Verbrennungsanlagen. Dabei wird unter anderem Strom und Wärme produziert. Früher war es üblich, den Müll auf Deponien zu lagern.

❓ Was passiert bei der Abfallsortierung?

👉 Wie schon oben beschrieben bedient sich die Abfallwirtschaft diverser Methoden der Trenntechnik, mit dem Ziel, Wertprodukte aus dem Abfall zu gewinnen. Zuerst wird der Abfall von allen Störstoffen und Schadstoffen getrennt, um anschließend in Abfallfraktionen ähnlicher stofflicher Eigenschaften sortiert zu werden.

❓ Was ist die gewerbliche Müllentsorgung?

👉 Seit 2003 regelt die Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV), die 2017 und 2019 modifiziert und erneuert wurde, die gewerbliche Müllentsorgung. Sie besagt Folgendes: Der gewerbliche Abfall soll an dem Ort getrennt werden, an dem er anfällt. Die Abfallentsorgung von Unternehmen muss noch strenger dokumentiert werden.

❓ Wie werden die Kosten für die Müllentsorgung berechnet?

👉 Für die Müllentsorgung werden dem Vermieter Gebühren berechnet. Der Vermieter darf die anfallenden Müllgebühren auf alle Mieter umlegen: die Kosten gehören zu den umlagefähigen Nebenkosten. Jedoch ist die Anschaffung der Mülltonnen nicht umlagefähig, weshalb die Kosten für die Mülltonnen vom Vermieter selbst getragen werden müssen.

❓ Wer zahlt die Gebühren für die Müllentsorgung?

👉 Die Gebühren für die Müllentsorgung zahlt der Vermieter. Er darf den Mietern diese Kosten aber als umlagefähige Nebenkosten berechnen. Ist der Vermieter verpflichtet Mülltonnen zu stellen? Gesetzlich vorgeschrieben ist, dass der Vermieter eine Restmüll- und Biotonne stellen muss.

❓ Welche Aufgaben hat der Mieter für die richtige Mülltrennung?

👉 Der Vermieter muss jedoch einen Abstellplatz für den Müll bereitstellen. Foto: blende11.photo/fotolia.com. Für die richtige Mülltrennung ist der Mieter selbst zuständig. Er muss seinen Müll in die richtigen Sammelbehälter werfen und trägt gemeinsam mit den anderen Mietparteien auch die Kosten für die Müllentsorgung.


Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: Was passiert eigentlich mit unserem müll? | ausgabe 118 - ökologie.


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen