Klebeband, Feine Zimmerei Und Zeit

Klebeband, Feine Zimmerei Und Zeit

Anmerkung der Redaktion: Die Michael D. Coffeen Mansion ist eine der historischen Häuser von Homer, Illinois, einer kleinen Stadt westlich von Urbana. Auch bekannt als "TheHomer Castle", stand das Haus für zwei Jahre leer, bevor es am 31. Dezember 1998 von Ray und Christine Cunningham gekauft wurde.

Turm 1999

Ein 1999 Foto des Turms, vor der Restaurierung.

alter Turm

Der Turm im Jahr 1890, kurz nachdem das Haus gebaut wurde.

2001 Turm

Im Oktober 2001 leuchten wieder die Lichter aus dem Türmchen von Homer.

Der Turm ist eines der prominentesten Merkmale eines Queen Anne Victorian, und Ray und Christine Cunningham Haus war keine Ausnahme. Als sie das Herrenhaus 1889 kauften, war der Turm hinter Türen von innen abgeschlossen. Draußen waren die Zedernschindeln mit Blech bedeckt. Das Kreuz war weg, der Spiegel war mit Stuck überzogen, und der ganze Turm sackte merklich zusammen. Und jeder in der Stadt wollte wissen, wann die Cunninghams den Turm restaurieren würden.

Andere große strukturelle Probleme verlangten sofortige Aufmerksamkeit, aber ein Jahr in ihr Restaurierungsprojekt waren die Cunninghams bereit, den Turm in Angriff zu nehmen. Rayoften sagt Neulingen Old-House-Besitzer, dass es wichtig ist, die Grenzen Ihrer Fähigkeiten kennen. In diesem Sinne haben die Cunninghams die Hilfe von RDI, einer in der Restaurierung erfahrenen Firma, in Anspruch genommen. Ray und ein Freund machten den Großteil der Arbeit unter der Leitung von RDI.

Die erste Aufgabe bestand darin, herauszufinden, warum der Turm unterging und sich lehnte. Messungen zeigten, dass der Boden mindestens 5 Zoll tiefer war als der hinterste Punkt des angrenzenden Raums. Der Stuck und die Betonkappe mussten sich lösen, bevor der Turm aufgebockt werden konnte. Mit einer gemieteten Säge schnitt Ray den Stuck ab und enthüllte die originalen Schindeln. Diese, sagt er, gaben einen Einblick in die ursprüngliche Schönheit des Hauses.

Stuck schneiden

Beim Sägen des Stuckes erkennt man das originale Schindeln am Turm (rechts).

Gürtelrose

Kegel

Ray verrät, dass phantasievolle Schindeln direkt auf das Dach gehen.

Kegel

Fischschuppen und Diamantschindeln waren einst rot und gold bemalt.

Gebäudekegel

Große Teile des Kegels waren verrottet. Ray verwendete Klebeband, Schaum und Einfallsreichtum, um die Struktur wieder aufzubauen.

(Klicken Sie auf ein Bild für eine größere Ansicht.)

Mit dem Stuck, der vom Turm entfernt worden war, begann Ray, den Beton von der Konusspitze abzuziehen, wobei er wieder die ursprünglichen Holzschindeln entblößte, die in einer anständigen rot-goldenen Farbgebung gemalt waren. Die Turmspitze war lange bewegt.

Unter den Schindeln war kein Papier, und ohne Restaurierung würde es schwach werden.

RDI zog den Boden des Turms hoch und begann mit der Arbeit. Der Turm war auf einem erhöhten Niveau und nutzte die Tragkonstruktion darunter. Jetzt konnten Reparaturen am Turm beginnen.

Eine der größten Herausforderungen wäre die Reparatur der Kegelspitze. Ungefähr 14 Zoll des Konus waren verrottet, und Ray musste sich einen Weg überlegen, wie er einen neuen Kegel formen oder formen konnte. Die Lösung kam von einem anderen Projekt - der Befestigung der Verästelungspfeiler. Ray bemerkte, dass der Schaum, mit dem er die Mauerlöcher in den Säulen füllte, starr wurde und nach 48 Stunden geschnitzt werden konnte.

Er schnitt ein rundes Stück Sperrholz für die Basis und befestigte ein 3/4-Zoll-Stück Rohr in der gewünschten Höhe zentriert auf der runden Basis. Er schnitzte dann einen Ein-Zoll-Holz-Donut für die Spitze und ließ die Fäden frei, so dass später eine Kreuzblume angebracht werden konnte. Diese Kegelanordnung wurde auf den Turm gesetzt, und Holzstreifen wurden von der Basis bis zur Oberseite gelegt und an den Donut genagelt.

Kostengünstige Erfindungen des 20. Jahrhunderts - Sprühschaum und Klebeband - wurden verwendet, um den Wiederaufbau des Kegels zu vervollständigen. Ray wickelte den Kegel mit Klebeband um und begann dann, ihn mit Schaum zu füllen. Nach dem Trocknen des Schaums wurde er fest und in die gewünschte Form gebracht. Überschüssiger Schaum wurde abgetrennt, und ein Gummimantel wurde aufgebracht, um das Dach abzudichten.

Hier ist Rays Tagebuch über zwei Jahre Arbeit am Turm. Beachten Sie, dass der Turm nur eines von mehreren Großprojekten war, die gleichzeitig durchgeführt wurden.

Juni 2000

5. Juni - Das Revolverprojekt beginnt mit dem Entfernen der Stahlbleche um den Turm herum. Der Zustand des Turms ist gut mit wenig Holzfäule auf den Sälen gefunden. Die Gewichte und Seile sind intakt. Die unteren Fenster sind entfernt. Die Decke des Turms ist bemalt. Die Tür und der Rahmen zum Turm werden entfernt, und der Eingang zum Turm wird auf die volle Höhe zurückgesetzt, wie es ursprünglich konfiguriert war. Die Tapete wird von der Wand abgezogen.

10. Juni - Betonschneider ist vermietet. An den (Außen-) Seiten des Turmstucks werden vertikale Schnitte ausgeführt. Der Riss wird mit einem Meißel aufgeweitet und der Stuck wird vom Turm abgebrochen. Die aufgedeckte Unterseite zeigt, dass die Stukkowas über die Schindeln mit einer an die Schindeln gehefteten Metalllatte angebracht waren. Anornate Heizkörper ist für den Turmraum gekauft. Die Heizkörper im Originalhaus wurden in den 1960er oder frühen 1970er Jahren entfernt. Da es im Haus noch Löcher und Heizungen für Heizkörper gibt, werden einige restauriert.

14. Juni - Tür zwischen Küche und Turmraum ist eingerahmt. Baseboard ist geschnitten. Trockenbau wird für die Platzierung geschnitten.

15. Juni - Das Framing wird an der Tür zwischen der Küche und dem Schlafzimmer im Obergeschoss abgeschlossen. Zweite Sockelleiste wird geschnitten und beide Sockelleisten werden installiert. Drywallis getrimmt und installiert.

25. Juni - Turm Abriss Tag. (Auftragnehmer) fordert, dass die Abdeckungen und das Gewicht der Spitze des Turms entfernt werden. In einem der bisher schwierigsten Projekte wird die Betonbeschichtung von der Oberseite des Turms entfernt. Metalldrehmaschine und Beton wurden in der Wende 1917 auf den Turm aufgebracht. Die Kreuzblume wurde zu dieser Zeit entfernt, aber Teile des Blitzens werden gefunden.Was unter dem Beton-, Dreh- und Teerpapier zu sehen ist, ist ein in Rot und Gold bemalter Ornat. Schichten von runden, diamantenen, quadratischen und gebohrten Schindeln werden aufgedeckt. Auf der Vorderseite des Turms ist die Leiter mit der Vorderseite des Turms verschraubt und mehr Beton wird entfernt. Die gesamte Oberseite ist in einer Plane eingewickelt und Plastik bedeckt die Plane. Die Abdeckung wird mit Brettern undSchneckenschrauben niedergehalten. Das Gewicht wird entfernt und der Turm ist leichter. Etwas Bewegung wird notiert, wenn das Gewicht entfernt wird und das Oberteil erklommen wird.

Juli 2000

18. Juli - RDI öffnet den Turmboden und hebt die Turmstruktur an. Der Turm ist stabilisiert. Der Boden ist bis auf 1/16 Zoll wiederhergestellt. Wir entfernen die Nägel vom Birkenboden.

19. Juli - RDI stellt den Boden wieder her und entfernt die Fenster von der Tür zur Restaurierung. Der ursprüngliche Birkenboden wurde in die ursprüngliche Form zurückversetzt. Es ist geplant, Kupfer für die Neuverlegung des Turms zu verwenden.

29. Juli- Der erste Heizkörper wird auf die Veranda gebracht und alte Farbe wird abgestreift. Der Heizkörper ist weiß lackiert.

30. Juli- Der erste Strahler (weiß) ist in Gold hervorgehoben. Dieser Strahler wird in den Turmraum gestellt.

alter Heizkörper

Kühler für Revolver, vor...

restaurierter Kühler

… und danach.

September 2000

2. September - Gerüst vor Turm gebaut. Dies wird für die Überdachung des Turms verwendet und danach zur Ostseite zur Entfernung des Giebels auf dem Giebel verlegt.

15. September - Kupferdach und Kupfernägel für Turm gekauft.

17. September - Mehr Schindeln werden vom Turm entfernt. Die Nägel werden vom Turm entfernt und das unebene Oberteil wird mit einer Stichsäge geschnitten. Trim Board auf der Unterseite des Turms wird entfernt.

18. September - Turret Dach ist mit Kunststoff überzogen, um es vor dem Wetter zu schützen.

25. September - Endkupfer ist verlötet. Ein Peak besteht aus Plywood und 1/2 Zoll Rohr.

26. September - Turmdach ist freigelegt und von Nägeln gereinigt. Eightwood Streifen sind für den Gipfel geschnitten. Die Überdachung um den Turm wird zusammen mit dem alten Blitz entfernt.

27. September - Die Dachfläche um den Turm ist verstärkt. Woodrot wird entfernt und neues Holz wird aufgetragen. Stahlblech wird neben dem Turm verwendet, um das Tal zu stärken. Peak wird an die Spitze angelegt.

28. September - Trimteile werden auf den Revolver aufgebracht, indem der gebogene Bereich mit 1/8 Masonit aufgebaut wird. Polyurethanschaum wird in den Revolverkopf gegeben und kann aushärten, der Peak wird mit Klebeband bedeckt.

29. September - Unterlage wird auf den Revolver angewendet. Schaum heilt undpeak wird nach dem Schnitzen von Dehnungsflächen bedeckt.

30. September - Die letzte Unterlage wird auf den Turm angewendet. Spitzenunterlagen werden geschnitten und appliziert. Es wird mit Ductape gesichert, bis das erste rote Kolophoniumpapier und Kupfer aufgetragen ist.

Mai 2001

15. Mai - Peter Boll (Zimmermann) arbeitet an den Turmfenstern. Das Türmchen außen ist abgezogen, um das Innere zu sehen. Badezimmerrenovierung wird fortgesetzt. Christine räumt von der Konstruktion im Esszimmer auf.

Re-Dachrevolver

Mit dem Bau eines Gerüstes schreiten die Arbeiten voran.

Re-Dachrevolver

Ausblick von Oben.

Revolver

Die Arbeit schreitet an den Turmfenstern fort.

Innenturm

Revolver von innen.

Revolver Detail

Neuer Fensterrahmen. Das Design musste später modifiziert werden, um Fensterstops einzubeziehen.

Revolver

Eine andere Ansicht von Fensterrahmen.

Innenturm

Im Inneren des Turms, zeigt Boden und Fensterrahmen.

Revolver Detail

Fensterkonstruktion Detail

(Klicken Sie auf ein Bild für eine größere Ansicht.)

Juni 2001

7. Juni - Peter Boll montiert den ersten Fensterrahmen im Turm. Das erste Glas wird für den Rahmen bestellt. Neues Turmfenster. Das Fenster wird geteilt, aber ein einzelnes Glas wird montiert. Das Stück an der Spitze ist nicht stabil und wird nach der Montage des Glases und der Installation entfernt.

9. Juni - Peter Boll setzt die Arbeiten am Turm mit mehr Außenarbeiten am zweiten Fenster fort.

12. Juni - Der Turm wird auseinander genommen. Alle Verkleidungsplatten werden entfernt und die Fenstergewichte entfernt. Die Verzierung wird auf der Außenseite der Verkleidung als Test aufgetragen. Komplette Umstrukturierung der Revolverstützen erfolgt mit 2x4 getrimmt und in den Turmrahmen gesetzt. Das Kupfer blinkt über der Tropfkante der Fenster. Die Dachdecker sollen in 2 Wochen beginnen.

13. Juni - Der erste Fensterrahmen wird zum Glashersteller gebracht. Cotter Glass schätzt, dass das Fensterglas 300 Dollar für einen großen Rahmen kosten wird. Wir planen, ein Fenster in zwei Abschnitten zu erstellen und ein Originalfenster wiederherzustellen. Ornamentierung wird an der Außenseite des Turms angebracht.

20. Juni - Heizungslüftungsbretter schneiden und installiert. Pfeilglas hat das 34 Zoll Radiusglas, das für die Revolverfenster benötigt wird. Ein Besuch in ihren Geschäften, dass gebogenes Glas die gesamte Länge des Fensters ist nicht praktikabel. Wir werden einen Anschlag für das Fenster herstellen.

23. Juni - Revolver freigelegt und Schindeln über den Fenstern entfernt.

24. Juni - Turm ist von allen Schindeln befreit. Tarpaper wird toturret angewendet. Reparaturen werden in den verrotteten Bereichen zum Turm gemacht. Caulk und Isolierung auf dem Turm verwendet.

26. Juni - Alle Revolverfensterrahmen haben Mittenanschläge. Schindeln für den Turm sind bestellt.

27. Juni - Revolverfenster wird zu Arrow-Glas für die Glasinstallation zurückgeführt. Gips wird aus dem Inneren des Turms entfernt. Der Putz wird wegen der schweren Schäden im Laufe der Jahre entfernt. Die Risse waren so breit wie ein Zoll. Die Latte wird entfernt und der Turm wird vollständig isoliert.

Oktober 2001

5. Oktober - Ray fährt nach Olney, Illinois zu Truvex-Glas für vier Scheiben aus gebogenem 34-Zoll-Glas. Wir legen zwei Scheiben am Abend hinein.

6. Oktober - Eine andere Scheibe ist installiert, aber der Fensterrahmen für die letzte passt nicht. Pete Boll ändert die Größe des Fensters.

8. Oktober - Das letzte gebogene Glasfenster ist installiert. Der Turm hat jetzt Fenster und wir beleuchten sie.

9. Oktober - Das Äußere des Revolvers ist verstemmt. Windows gereinigt und interiorturret Boards ausgewertet werden.

10. Oktober - Die Planung für das Innere des Turms beginnt. Das Türrahmeninterieur wird im Jahr 1917 restauriert. Es gibt einige Probleme: Was tun mit der Decken- / Wandverbindung? was mit dem Boden zu tun ist; wie man die Wandecken behandelt.

16. Oktober - Turm ist in der Nacht beleuchtet.

Andere Teile dieser Geschichte: ~~ Kauf einer Villa ~~ Beratung bei TaillingRestoration-Projekten ~~

Alle Fotos wurden freundlicherweise von Ray und Christine Cunningham zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf der Cunninghams-Website.

Autor Des Artikels: Alexander Schulz. Unabhängiger Konstrukteur und technischer Experte. Arbeitserfahrung in der Baubranche seit 1980. Fachkompetenz in den Richtungen: Bau, Architektur, Design, Hausbau.

Video-Anleitung: Möbelbau: Umleimer-Kanten ohne Stress.


Teilen Sie Mit Ihren Freunden
Kommentar Hinzufügen